HOME

Blutiger Unfall am Set: Jake Gyllenhaal ins Krankenhaus eingeliefert

Bei den Dreharbeiten zu seinem neuen Film "Nightcrawler" zeigte Hollywood-Schauspieler Jake Gyllenhall vollen Körpereinsatz. Beim Schlag in einen Spiegel zog er sich tiefe Schnittverletzungen zu.

Von Frank Siering, Los Angeles

Die Szene sollte besonders realistisch rüberkommen. Und Jake Gyllenhaal nahm seinen Regisseur beim Wort. Voller Wucht holte der 32-jährige Hollywood-Star aus und schlug mit seiner Faust in den Spiegel. Was Gyllenhaal wohl nicht ahnte, das Glas im Spiegel war echt. Und wenige Sekunden danach strömte Blut aus der Hand des Schauspielers. Nach Augenzeugenberichten eilten sofort beistehende Rettungssanitäter herbei.

Gyllenhaal musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Dort wurde seine Hand mit 14 Stichen genäht. Nach Auskünften des "People Magazine" kehrte Gyllenhaal wenige Stunden später zum Set zurueck und wollte weiter arbeiten.

Die Dreharbeiten zu "Nightcrawler" entwickeln sich immer mehr zum wohl schwierigsten Dreh in der Laufbahn des jungen Schauspielers. In dem Streifen spielt Gyllenhaal einen Polizeireporter, der die meiste Zeit in der Nacht arbeitet. Für diese Rolle musste der Hollywood-Star mehr als zwölf Kilo an Gewicht abnehmen.

Weniger als drei Stunden Schlaf

Viele Freunde und auch Familienmitglieder des Schauspielers machen sich demnach grosse Sorgen um Gyllenhaal, weil er sich angeblich "an die Grenzen seiner Belastungskapazität bewegt", so ein Mitarbeiter auf dem Set.

Die Rolle verlange nicht nur, dass Gyllenhaal 18 Stunden am Tag auf den Beinen ist, er ist als Star des Films auch in fast jeder Szene zu sehen und arbeite somit oftmals sieben Tage in der Woche durch – bei teilweise weniger als drei Stunden Schlaf in der Nacht.

Gyllenhaals Schwester Maggie habe genauso wie die Mutter des Stars Angst, Jake könne unter Erschöpfungssymptomen leiden und habe auch deshalb beim Schlag gegen den Spiegel nicht aufgepasst.

Hollywood hungert für gute Rollen

Gyllenhaal ist nicht der erste Schauspieler, der sich für eine Rolle die Pfunde runterhungerte. Natalie Portman verlor Gewicht für ihre Rolle in "The Black Swan", Christan Bale hungerte gefährliche 28 Kilo runter für "The Machinist" und ein zweites Mal für seine Rolle in "The Fighter".

Und jüngst machten Fotos von Matthew McConaughey die Runde, die den Texaner spindeldürr auf dem Roten Teppich zeigten.

McConaughey spielt in seinem neuen Film "Dallas Buyers Club" einen HIV-infizierten Rodeo-Cowboy. Gegenüber stern.de sagte der Star: "Ich hatte Probleme, mit dem Gewichtverlieren aufzuhören. Nach einer Zeit gewöhnt sich dein Körper daran, Gewicht zu verlieren."

Mittlerweile hat McConaughey, so sagt er selbst, fast wieder sein Normalgewicht erreicht.

Themen in diesem Artikel