VG-Wort Pixel

Filmtipps Mit diesen fünf Filmen wird Halloween richtig schaurig

Horrorfilme sollte man am besten nicht alleine gucken
Horrorfilme sollte man am besten nicht alleine gucken
© Mladen Kostic / Getty Images
Was wäre Halloween ohne einen guten Horrorfilm? Wir haben fünf Filmtipps zusammengestellt – egal, ob für den Filmabend mit der Familie, alleine oder mit dem Partner.

Die dunkle Jahreszeit hat so richtig begonnen. Draußen ist es kalt und ungemütlich. Und: Es ist Halloween! Der Höhepunkt des Jahres, wenn es um das Gruseln geht. Da dieses Jahr wegen Corona Halloweenpartys mit Kostümen und "Süßes oder Saures" keine guten Ideen sind, bietet sich ein Filmabend mit Horror- und Gruselfilmen ideal an. Popcorn machen und ab auf die Couch! Hier kommen unsere fünf Filmtipps

Für Kinder: "Hexen hexen"

Die Fantasykomödie aus dem Jahr 1990 handelt von Luke und seiner Oma Helga, die einem Komplott von Hexen auf die Schliche kommen. Die Oberhexe (gespielt von Anjelica Huston) hat einen bösen Plan: Sie will alle Kinder in Großbritannien in Mäuse verwandeln! Und Luke wird eines der ersten Opfer des Zaubertranks. Doch gemeinsam mit seiner Oma und dem ebenfalls in eine Maus verwandelten Bruno nimmt er den Kampf gegen die Hexen auf.

Das "Lexikon des Internationalen Films" schrieb über "Hexen hexen": "Einfallsreich inszeniertes und gut gespieltes Fantasy-Abenteuer, das neben seiner spannend-witzigen Handlung auch die Ängste von Kindern bei der Begegnung mit Tod und dunklen Mächten anspricht."

Eine Neuauflage startete diesen Oktober in den Kinos.

FSK: Ab 6 Jahren, verfügbar unter anderem bei Netflix.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Der Klassiker: "Halloween – Die Nacht des Grauens" (1978)

15 Jahre, nachdem er als Sechsjähriger seine Schwester tötete, kehrt Michael Myers in seine alte Heimatstadt zurück und lauert dort dem Teenager Laurie Strode (gespielt von Jamie Lee Curtis) auf. Michael hinterlässt dabei eine blutige Spur – bis zum Showdown.

"Halloween" ist – wie könnte es anders sein – ein Muss an Halloween und ein echter Kult-Klassiker, wie "Nightmare on Elm Street" oder "Freitag der 13.". Der 42 Jahre alte Film von John Carpenter und Debra Hill mag in manchen Dingen vielleicht nicht an heutige Horrorfilme herankommen. Doch an Spannung fehlt es dem Horrorklassiker wirklich nicht. Nervenzerreißend gruselig! 

"Halloween" ist der Erste der Filmreihe, die bislang elf Filme zählt; zwei davon sind Remakes. Für Jamie Lee Curtis war "Halloween" ein Durchbruch und brachte ihr mehrere Rollen in weiteren Horrorfilmen und damit auch den Spitznamen "Scream Queen" ein. Curtis blieb der Filmreihe treu und spielte in weiteren vier Fortsetzungen die Rolle der Laurie, zuletzt 2018. Im nächsten Jahr soll mit "Halloween Kills" der zwölfte Teil des Franchise folgen – wieder mit Curtis in der Hauptrolle.  

FSK: Ab 16 Jahren, verfügbar unter anderem bei Amazon und Sky.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Die Horrorkomödie: "Zombieland"

Eine Virusepidemie (nicht Corona) überrollt Amerika und verwandelt die Menschen in Zombies. Columbus (gespielt von Jesse Eisenberg) ist verschont geblieben. Auf der Suche nach seinen Eltern trifft er auf den draufgängerischen Lebenskünstler Tallahassee und das Geschwisterpaar Wichita (Emma Stone) und Little Rock. Gemeinsam machen sie sich zu einem Vergnügungspark auf, der von den Untoten verschont geblieben sein soll.

Der von Kritikern als "herrlich abgedreht" und witzig gelobte Film zeichnet sich vor allem durch die als Running Gag fungierenden "Überlebenstipps" aus. Dennoch geizt der Film nicht mit Brutalität.

FSK: Ab 16 Jahre, verfügbar unter anderem auf Sky, Amazon und iTunes.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Der Düstere: "Hereditary – Das Vermächtnis"

Als die Großmutter, und damit das Familienoberhaupt, der Familie Graham stirbt, beginnen ihre Tochter und ihre Enkelkinder, kryptische und zunehmend furchterregende Familiengeheimnisse über ihre Herkunft zu lüften. Sie versuchen, dem finsteren Schicksal, das die Familie geerbt haben, zu entkommen.

Unheimlich gruseliger, emotionaler und gut gedrehter Mystery-Horror, der für Herzklopfen sorgt und einen immer tiefer hineinzieht. Kritiker nennen ihn ein "Meisterwerk" und einen der besten Horrorfilme der letzten Jahre – und das zu Recht.

FSK: Ab 16 Jahre, verfügbar unter anderem auf Amazon, Sky und bei Google Play.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Der Sci-Fi-Horror: "Die Farbe aus dem All" 

Nathan Gardner (Nicolas Cage) zieht mit seiner Familie aufs Land. Es scheint alles ruhig und friedlich, bis ein Meteorit auf die Erde und in das Leben der Familie kracht. Das lilafarbene Gestein aus dem All verschmilzt mit der Erde und taucht alles in Magenta, seltsame Pflanzen wachsen aus der Erde. Doch die außerirdische Lebensform nimmt nicht nur von der Welt um die Gardners Besitz. 

Verfilmung der gleichnamigen Kurzgeschichte von H.P. Lovecraft, wunderbar gespielt von Nicolas Cage. Ein spannender, aufregender und zugleich ästhetischer Film mit Kult-Status-Potenzial. 

FSK: Ab 16 Jahren, verfügbar unter anderem bei Amazon, Sky und iTunes.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Youtube integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Gutes Gruseln und Happy Halloween! 

rw

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker