HOME

Neu im Kino: "Avengers - Age of Ultron" - endlich!

"Ex Machina" ist definitiv der bessere Film, aber natürlich rocken und retten die "Avengers" die Welt. Allerdings muss man auch "A Girl Walks Home Alone at Night" unbedingt sehen.

Von Sophie Albers Ben Chamo und Nicky Wong

"Avengers 2: Age of Ultron"

Kinotrailer: "Avengers 2: Age of Ultron"

Wen oder was Sie kennen könnten: die Darsteller Robert Downey Jr. ("Iron Man"), Scarlett Johansson ("Lucy"), Mark Ruffalo ("Shutter Island"), Chris Hemsworth ("Thor"), Chris Evans ("Captain America") und Samuel L. Jackson ("Pulp Fiction")

Die Geschichte in einem Satz:

Tony Stark will mit seiner Technik eigentlich der Menschheit helfen, doch als er künstliche Intelligenz erfindet, gerät sie in Form von Ultron außer Kontrolle und droht, die Welt zu zerstören.

Geschwister im Kinoversum:

"Avengers"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil es der neue "Avengers"-Film ist?!?! Weil Sie Marvel-Fan sind. Weil Sie größenwahnsinnige, aber stilvolle Zerstörung auf der Leinwand zu schätzen wissen. Keine Details, um niemandem die Vorfreude zu nehmen. Eine ausführliche Kritik folgt!

.

"A Girl Walks Home Alone at Night"

Exklusive Trailerpremiere: "A Girl Walks Home Alone At Night": Frei wie ein Vampir im Iran

Wen oder was Sie kennen könnten: den guten, alten Vampir, der hier aber ganz anders ist als erwartet

Die Geschichte in einem Satz:

Im nächtlichen Bad City, wo alles schlecht ist, trifft Arash eine Vampirin, die den Einwohnern regelmäßig das Blut aussaugt, doch für Arash scheint ihr Herz zu schlagen zu beginnen.

Geschwister im Kinoversum:

"Only Lovers Left Alive" und der wunderbare "Let the right one in"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Tarantino, wäre er als Frau und mit iranischen Wurzeln geboren, wahrscheinlich Ana Lily Amirpour heißen würde. Der Film ist das Debüt der in den USA lebenden Regisseurin und ein Trash-Fest! Ein lustvoller Mix der Genres von Horror über Western bis zur Comicverfilmung. Die iranische Neue Welle ist da - zumindest außerhalb Irans.

.

"Big Eyes"

Kinotrailer: "Big Eyes"

Wen oder was Sie kennen könnten: Regisseur Tim Burton ("Big Fish") und die Darsteller Christoph Waltz ("Inglourious Basterds") und Amy Adams ("Man of Steel")

Die Geschichte in einem Satz:

Künstlerin Margaret gelingt in den 50er Jahren einfach nicht der Durchbruch, weil sie als Frau in der Kunstwelt keine Chance bekommt, weshalb ihr Mann schließlich ihre Werke zu seinen erklärt und plötzlich großen Ruhm einsackt.

Geschwister im Kinoversum:

"Zeiten des Aufruhrs"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Wegen Christoph Waltz natürlich, der in Seemannsstreifen richtig nett aussieht. Aber natürlich auch, weil Tim Burton auf Tim Burtons Art die wahre Geschichte von Walter Keane erzählt, einem der erfolgreichsten Künstler und Betrüger der 50er und 60er Jahre, der sich die technische Reproduzierbarkeit des Kunstwerks hat vergolden lassen.

.

"Ex Machina"

Kinotrailer: "Ex Machina"

Wen oder was Sie kennen könnten: Darsteller Oscar Isaac ("Inside Llewyn Davis")

Die Geschichte in einem Satz:

Caleb wird von seinem Chef in dessen in Alaskas Wildnis verstecktes Heim eingeladen, wo er Roboter-Mädchen Ava trifft, deren künstliche Intelligenz er testen soll.

Geschwister im Kinoversum:

"Moon"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil es der beste Film zum Thema künstliche Intelligenz ist seit "Ghost in the Shell"! Ganz tief geht dieser "Terminator 2.0", ist dabei aber immer wieder schreiend komisch, schockierend heftig, verstörend erotisch und geradezu zärtlich leise. Wenn Sie Science-Fiction mögen, ist dieser Film das Muss des Jahres. Wenn Sie gutes Kino lieben auch!

.

"Mülheim Texas - Helge Schneider hier und dort"

Kinotrailer: "Mülheim Texas - Helge Schneider hier und dort"

Wen oder was Sie kennen könnten: Alleskönner Helge Schneider

Die Geschichte in einem Satz:

Regisseurin Andrea Roggon fragt, wie eigentlich Helge Schneiders Alltag aussieht und begleitet den begnadeten Künstler und Spaßvogel ein Stück auf seiner Reise durchs Leben.

Geschwister im Kinoversum:

alle Helge-Schneider Filme

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie Helge Schneider mögen!

.