HOME
Christoph Waltz

Heimspiel

Christoph Waltz bei der Wiener Viennale

Wien - Heimfestspiele für Österreichs erfolgreichsten Hollywood-Export: Schauspieler Christoph Waltz stattete der Viennale, dem größten Filmfestival des Landes, einen Besuch ab und wurde mit einer Auswahl seiner Filme geehrt.

Werbespot parodiert US-Klischees

So haben Sie Christoph Waltz noch nie gesehen

Katze und zwei dämlich guckende Hunde - Szene aus Pets

Neu im Kino

Willkommen zur Auszeit von den Katastrophen

Von Sophie Albers Ben Chamo
Christoph Waltz zum Brexit

Reaktion auf Brexit

Christoph Waltz rechnet mit "Ober-Ratte" Farage ab

James Bond schießt ins Dunkel - Szene aus "Spectre"

Filmkritik "James Bond: Spectre"

Die wahrste Wahrheit über "Spectre"

Von Sophie Albers Ben Chamo

Waltz und Craig im Interview

Wie die Bond-Stars zu Bond-Stars wurden

Bond und sein Bondgirl im Zug - Szene aus "Spectre"

Kinotrailer

"James Bond: Spectre"

James Bond entkommt einem brennenden Flugzeugwrack - Szene aus "Spectre"

Neu im Kino

Alle kuschen vor Bond

Von Sophie Albers Ben Chamo

Daniel Craig im Interview

Über die Bürde James Bond zu sein

Christoph Waltz im Interview

"Ich war nie ein James Bond-Fan"

Daniel Craig nimmt ein Bad in der Menge bei der "Spectre"-Premiere in Berlin

"Spectre"-Premiere in Berlin

Groß, größer, Bond

Von Sophie Albers Ben Chamo
Der 24. Bond ist der vierte mit Daniel Craig als Agent im Dienste Ihrer Majestät

"James Bond: Spectre" im Schnellcheck

Was kann der neue Bond?

Von Sophie Albers Ben Chamo

Kolumne Hells "Angel"

Der neue Bond ist ein 1a Frauenporno

Daniel Craig beim Dreh des neuen "James Bond"-Abenteuers "Spectre"

Exklusiv beim "Spectre"-Dreh in Marokko

Liebesszenen bei 43 Grad? Das macht nicht mal James Bond

James Bond entkommt von einstürzendem Haus

Neuer "Spectre"-Trailer

So zerstörerisch wird der neue James Bond

James Bond entkommt von einstürzendem Haus

Neuer "Spectre"-Trailer

So zerstörerisch wird der neue James Bond

James-Bond-Film Spectre

Bond-Bösewicht rast im Jaguar

Von Gernot Kramper
Erbitterte Widersacher im neuen "Bond"-Film "Spectre": Daniel Craig und Christoph Waltz

Erster "richtiger" Trailer online

Das passiert im neuen "James Bond 007 - Spectre"

James Bond "Spectre"

"James Bond"-Trailer zu "Spectre"

007, Bond-Girls, Christoph Waltz und jede Menge Action

Vor kaum sechs Jahren hat Tarantinos "Inglourious Basterds" Christoph Waltz aus der deutschen TV-Tristesse in Hollywoods Traumfabrik katapultiert

Christoph Waltz

Vom Oscar-Gewinner zum Kinoregisseur

Von Sophie Albers Ben Chamo

Kinocharts

Die Avengers sind noch schneller und noch wütender

Von Sophie Albers Ben Chamo

Neu im Kino

"Avengers - Age of Ultron" - endlich!

Von Sophie Albers Ben Chamo
Christoph Waltz als Kunstbetrüger Walter Keane

"Big Eyes" im Kino

Christoph Waltz als Kunstbetrüger

"Django Unchained"

Volltreffer!

Von Sophie Albers Ben Chamo

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo