HOME

Germany's next Topmodel: Influencer oder Influenza?

Künstliche Glatzen, verzweifelt gewackelte Hintern und 37,2 Grad Fieber: Für Abwechslung war bei "Germany's next Topmodel" wieder gesorgt.

Zehn kleine Models sind es zu Beginn der neuesten Ausgabe von "Germany's next Topmodel" gewesen. Und wie im heutzutage ganz und gar politisch inkorrekten Abzählreim waren es kurz darauf nur noch neun. Kandidatin Zoe sorgte bei ihren Mitstreiterinnen oft und gerne für Gesprächsbedarf, Lästereien und zuweilen gar böses Blut. Bis zur aktuellen Ausgabe lieferte sie in den Augen der Jury aber immer ab. Doch am Ende des Tages musste Heidi Klum (44) enttäuscht feststellen: "Das war heute wieder wie am ersten Tag". Derartiger Rückschritt wurde mit dem tränenreichen Rauswurf bestraft.

Duschen am Hollywood Boulevard

"Wir duschen noch ein paar Stunden", lautete Klums ("Natürlich erfolgreich") Motto für das ungewöhnliche Shooting am Hollywood Boulevard. In Los Angeles knipste Modefotograf Christian Anwander die Nachwuchs-Models - sehr zur Freude der männlichen Passanten - auf einem gut einsehbaren Gefährt beim Duschen im knappen Bikini.

Für einige Kandidatinnen keine leichte Aufgabe: die wasserscheue Klaudia mit K war mit dem kühlen Nass nicht per du und sollte "ein bisschen mehr sexy" sein, die erkältete Pia verglühte derweil mit einer Körpertemperatur von 37,2 Grad förmlich. Und Zoe gab zwar ihr Menschenmögliches und noch ein bisschen mehr - "Ich hab' mich gedreht, meine Haare geworfen, mit dem Hintern gewackelt" - bekam aber dennoch vernichtende Dusch-Kritiken von Klum und Anwander.

Germany's next Influencer

Während sich Pia also mit einer milden Influenza herumschlagen musste, suchten Klum und Konsorten den besten Influencer unter den Kandidatinnen. Diese Qualität war beim Mega-Job gefragt, den die Damen bei der gemeinsamen Sommerkampagne von Venus und Braun ergattern konnten. "Ich gönne es mir am meisten", befand Model Christina und legte ihre beste Dagi-Bee-Performance hin. Und siehe da - sie setzte sich damit gegen die neun Konkurrentinnen tatsächlich durch und ergatterte den lukrativen Deal.

Obwohl nur Christina triumphierte, ging es für alle Models danach noch zum Öffentlichkeits-Coaching. Viele der Mädels gewährten auf ihren sozialen Kanälen lange vor der Teilnahme an der Show mitunter tiefe Einblicke oder berichteten unverblümt über ihr Sexleben. Bei einer potenziellen Gewinnerin von "Germany's next Topmodel" ist eine derartige Zeigefreudigkeit natürlich ein gefundenes Fressen für die Medien. Auch wenn Klaudia umgehend beteuerte: "Ich würde nie meine Beine spreizen und meine Mumu zeigen!" Ein guter Anfang.

Große Outfits, polierte Glatzen

Beim abschließenden Walk vor die Jury bekamen die Models dann noch künstliche Glatzen und gigantische, imposante und kunterbunte Outfits verpasst. Nicht jede von ihnen fühlte sich in dieser extravaganten Montur wohl. Daran lag es aber nicht, dass letztendlich Zoe ihre Model-Koffer packen musste. Im Wettstreit zwischen Team Michael und Team Thomas steht es somit 6 zu 3 was die Anzahl ihrer Schützlinge angeht.

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?