HOME

Madonna!: Sie dreht einen Film über eine Ballerina

Musikerin Madonna wird bei einem neuen Filmprojekt Regie führen. Verfilmt wird die Biografie eines Waisenkindes aus Afrika.

Madonna macht einen Film über eine Ballerina

Madonna macht einen Film über eine Ballerina

(59, "W.E.") ist immer für eine Überraschung gut. Als vielfach ausgezeichneter Musik-Superstar will sie es offenbar wieder wissen und dreht zum inzwischen dritten Mal als Regisseurin einen Film. Am Dienstag wurde sie als Verantwortliche für das neue MGM-Projekt "Taking Flight" bekannt gegeben. Das Drehbuch schreibt "New Girl"-Autorin Camilla Blackett.

Ein Waisenkind aus

Als Vorlage dient die gleichnamige Biografie "Taking Flight": From War Orphan to Star Ballerina" (Dt. "Ich kam mit dem Wüstenwind: Wie mein Traum vom Tanzen wahr wurde", 2014) der in Sierra Leone geborenen Ballerina Michaela DePrince (23). Die Kriegswaise wurde in die USA adoptiert, dort zu einer weltberühmten Balletttänzerin und lebt heute im niederländischen Amsterdam.

Inhaltlich ist Madonna wohl eine gute Wahl

Abgesehen von den vielen Goldenen Himbeeren, die Madonna im Laufe ihrer Filmkarriere schon einsammeln konnte, dürfte ihr das Thema grundsätzlich liegen. Denn der US-Star setzt sich schon lange für Afrika und die Menschen dort ein. Inzwischen hat sie sogar vier Kinder aus Malawi adoptiert: das Mädchen Mercy (12), den Jungen David (12) sowie die Zwillinge Estere (5) und Stelle (5).

"Michaelas Reise hat mich tief berührt, sowohl als Künstlerin als auch als Aktivistin", erklärte die Queen of Pop. "Wir haben die einzigartige Möglichkeit, Licht auf zu werfen und Michaela zur Stimme aller Waisenkinder zu machen, neben denen sie aufwuchs. Ich fühle mich geehrt, ihre Geschichte zum Leben zu erwecken."

Dass die Künstlerin hervorragend zu dem Projekt passt, findet auch -Präsident Jonathan Glickman: "Wir könnten nicht begeisterter sein, dass Madonna diese bemerkenswerte Geschichte auf die große Leinwand bringt", sagte er bei der Bekanntgabe der Personalie. "Es gibt keinen Regisseur, der besser geeignet wäre, Michaelas Reise mit Leidenschaft und Sensibilität zu erzählen, und wir können es kaum erwarten, diesen Film der ganzen Welt zu zeigen."

Ihr Regiedebüt feierte Madonna 2008 mit der Beziehungskomödie "Filth and Wisdom". 2011 folgte das Liebesdrama "W.E." über die Amerikanerin Wallis Simpson und den britischen König Edward VIII. Beide Filme floppten allerdings.

SpotOnNews
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo