VG-Wort Pixel

One World Together At Home Rolling Stones sagen Mega-Benefiz-Event zu

Auch die Rolling Stones helfen, Geld für die WHO zu sammeln.
Auch die Rolling Stones helfen, Geld für die WHO zu sammeln.
© imago images/Everett Collection
Die Rolling Stones sind nur die jüngste Zusage zum Mega-Benefiz-Event "One World: Together At Home". Branchengrößen sammeln für die WHO.

Die Corona-Pandemie hat die Welt weiterhin fest im Griff. Die Organisation "Global Citizen" hatte daher schon seit einigen Wochen die Veranstaltung "One World: Together At Home" am 18. April geplant, um Spenden zu sammeln. Als US-Präsident Donald Trump sich diese Woche dazu entschloss, die Finanzierung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) einzustellen, explodierte das Line-up förmlich mit großen Namen. Die Rolling Stones sind dabei nur die jüngste Zusage eines von Lady Gaga (34, "Shallow") kuratierten Mega-Events.

Das Who is Who des Showbiz

Die gigantische Spendenveranstaltung zugunsten der WHO wird von gleich drei amerikanischen Late-Night-Hosts moderiert: Jimmy Fallon (45, "The Tonight Show"), Jimmy Kimmel (52, "Jimmy Kimmel Live!") und Stephen Colbert (55, "The Late Show"). Das Trio darf sich auf Gäste wie Alicia Keys, Andrea Bocelli, Eddie Vedder, David und Victoria Beckham, Jennifer Lopez, John Legend, Michael Bublé, Oprah Winfrey, Paul McCartney, Pharell Williams, Stevie Wonder, Taylor Swift oder Usher freuen. Und das ist lediglich eine Auswahl!

So schaut man zu

In Deutschland wird "One World: Together At Home" laut der offiziellen Homepage auf Voxup, MTV, Comedy Central, #Dabei TV und TVNOW zu sehen sein. Hier starten die Livestreams in der Nacht von Samstag auf Sonntag um 2 Uhr morgens. Aber auch über Amazon Prime Video, Apple, Facebook, Instagram, Twitch oder YouTube kann man die Spendengala verfolgen. Auf den sozialen Netzwerken beginnt die Übertragung schon um 20 Uhr und läuft bis 4 Uhr morgens durch.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker