HOME

P.S. Ich liebe Dich: Sequel mit Hilary Swank ist offiziell

Ja, es wird eine Filmfortsetzung von "P.S. Ich liebe dich" geben. Und ja, Hilary Swank schlüpft darin ein weiteres Mal in die Hauptrolle.

Schauspielerin Hilary Swank ist Teil des "P.S. Ich liebe dich"-Sequels

Schauspielerin Hilary Swank ist Teil des "P.S. Ich liebe dich"-Sequels

Bestseller-Autorin Cecelia Ahern (37) hat es offiziell gemacht: Es wird eine Fortsetzung des Kinofilms "P.S. Ich liebe dich" (2007) geben. In der irischen Radiosendung "The Ryan Tubridy Show" verriet sie am Donnerstag, dass ihr neues Buch "Postscript - Was ich dir noch sagen möchte", die Fortsetzung ihres 2005 erschienenen Romans, ebenfalls verfilmt werde. Und nicht nur das: Hilary Swank (45) soll darin wieder die Hauptfigur der Holly Reilly-Kennedy spielen.

"Direkt nachdem bekannt wurde, dass ich 'Postscript' schreibe, schickte Hilary Swank mir eine E-Mail", erzählte die Autorin. Ihren Ausführungen zufolge sei die Schauspielerin mehr als aufgeregt gewesen und habe die Fortsetzung sofort lesen wollen. "Ich würde dich gern in irgendeiner Form unterstützen", gab Ahern die Worte der 45-Jährigen wieder. "Dann las sie das Buch und sagte: 'Ich möchte diesen Film machen'."

Konkrete Pläne für das "P.S. Ich liebe dich"-Sequel seien allerdings noch nicht spruchreif. Das Filmprojekt befindet sich laut Ahern noch "in den frühen Stadien". Bislang gebe es weder Drehbuchautor noch Regisseur.

So geht die Geschichte weiter

Über die Fortsetzung des Bestseller-Romans verriet Ahern: Die Geschichte rund um Holly Reilly-Kennedy, deren Mann Gerry (Gerard Butler, 49) an einem Gehirntumor starb, spiele sieben Jahre nach dem schrecklichen Verlust. "Sie ist weitergezogen, hat einen neuen Job und einen neuen Freund", so die Autorin über ihre Protagonistin. Doch die Vergangenheit hole diese ein, sie "bedroht ihre stabile Existenz und bringt sie in eine Zeit zurück, die sie emotional trifft und sehr verunsichert".

Die Originalfassung von "Postscript" ist im englischsprachigen Raum am 19. September erschienen. Deutsche Fans der irischen Autorin müssen sich derweil noch bis zum 23. Oktober gedulden.

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.