HOME

«Alan Kurdi» darf in italienischen Hafen einlaufen

Rom - Die 32 Migranten von dem deutschen Rettungsschiff «Alan Kurdi» durften in einem italienischen Hafen an Land. Das Schiff legte im Hafen von Pozzallo im Süden Siziliens an, teilte die Hilfsorganisation Sea-Eye mit. Die «Alan Kurdi» hatte die Menschen in der Nacht zu Freitag von einem überfüllten Kunststoffboot geborgen. Alle hatten angegeben, libysche Staatsbürger zu sein. Das ist ungewöhnlich, da Libyer bisher eher kaum auf seeuntauglichen Booten die Flucht über das Mittelmeer wagten.

News im Video: Rettungsschiff "Alan Kurdi" bringt 32 Menschen nach Sizilien

Privates Rettungsschiff

"Alan Kurdi" bringt 32 Menschen nach Sizilien

Rettungsschiff vor Sizilien

«Alan Kurdi» läuft in italienischen Hafen ein

«Alan Kurdi» darf in italienischen Hafen einlaufen

«Alan Kurdi» rettet 32 Menschen auf dem Mittelmeer

40 Migranten der "Alan Kurdi" sind in Malta angelangt

40 Migranten von Rettungsschiff "Alan Kurdi" in Malta an Land gegangen

Gerettete Flüchtlinge auf der "Alan Kurdi"

Rettungsschiffe aus Deutschland und Spanien auf der Suche nach sicherem Hafen

"Sea-Watch"-Mitarbeiter bringen aus dem Mittelmeer gerettete Kinder an Bord der "Alan Kurdi"

Nächster Streit droht

Wieder kreuzt ein Rettungsschiff vor Lampedusa – wieder darf es nicht anlegen

Von Miriam Khan
Migranten sitzen in einem Boot

Kein Rettungsschiff in der Nähe

"Schwerste Tragödie": Bootsunglück im Mittelmeer – bis zu 150 Tote befürchtet

"Alan Kurdi" der deutschen Organisation Sea-Eye

Rettungsschiff "Alan Kurdi" nimmt nach italienischen Drohungen Kurs auf Malta

Rettungsschiff "Alan Kurdi" mit Kurs auf Lampedusa

"Alan Kurdi"

Deutsches Rettungsschiff steuert vorerst nicht Italien an - Salvini verbietet Einfahrt

Sea-Eye veröffentlichte Fotos von der Rettungsaktion

Rettungsschiff "Alan Kurdi" nimmt mit 65 Flüchtlingen an Bord Kurs auf Lampedusa

Eine große Wasserfontäne steigt auf, als eine im Main liegende US-amerikanische 250-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg mit einer Sprengung umschädlich gemacht wird.
+++ Ticker +++

News des Wochenendes

Amerikanische Weltkriegsbombe im Main gesprengt

Migranten von der "Alan Kurdi" kommen in Valetta an

Flüchtlinge von Rettungsschiff "Alan Kurdi" in Malta an Land gegangen

"Alan Kurdi"

Organisation meldet weiteren medizinischen Notfall auf Rettungsschiff "Alan Kurdi"

Frontmann Mick Jagger von den Rolling Stones
+++ Ticker +++

News des Tages

Frontmann der Rolling Stones: Mick Jagger erfolgreich am Herzen operiert

Sea-Eye-Hilfsschiff im Hafen von Palma

Sea-Eye-Rettungsschiff nach dreiwöchiger Pause wieder im Einsatz

Abdullah Kurdi und seine Schwester Tima vor dem Sea-Eye-Rettungsschiff, das nach seinem verstorbenen Sohn und ihrem Neffen Alan Kurdi benannt wurde

Alan Kurdi

Deutsches Rettungsschiff von Sea-Eye nach ertrunkenem Flüchtlingsjungen benannt

Was macht eigentlich ... Abdullah Kurdi?
Interview

Vater des toten Alan Kurdi

Was macht eigentlich ... Abdullah Kurdi?

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.