HOME

Facebook-Fake: "Derzeit schwer zu taxieren" – Fans lachen über Nudeln und Klopapier bei "Bares für Rares"

Alle drei Dinge sind derzeit offenbar rar: Nudeln, Klopapier und Desinfektionsmittel werden jetzt sogar bei "Bares für Rares" gehandelt. Zumindest will uns das ein Facebook-Foto glauben machen. Selbst Expertin Heide Rezepa-Zabel reagierte darauf.

Bares für Rares Fake

Dieses Fake-Foto von "Bares für Rares" kursiert derzeit im Internet und sorgt unter Fans der Sendung für Erheiterung.

Horst Lichter steht neugierig an seinem Tresen. Es ist offenbar eine Szene aus seiner ZDF-Trödelshow "Bares für Rares". Eine Verkäuferin scheint drei derzeit sehr spannende Objekte mit in die Sendung gebracht zu haben: Nudeln, Klopapier und Desinfektionsmittel liegen vor den beiden.

Das Foto wird derzeit hundertfach in sozialen Netzwerken geteilt. Echt ist es selbstverständlich nicht. Die Fotomontage ist eine von vielen Fakebildern, die derzeit im Internet kursieren. Allerdings nicht, um Menschen in Panik zu versetzen, sondern zum Lachen zu bringen. Die Vorstellung, dass Klopapier schon so knapp ist, dass es in Lichters Trödelshow gehandelt wird, erfreut viele Facebook-Nutzer und Fans der Sendung.

"2000 Euro, sonst nehme ich es wieder mit", kommentiert ein User das Bild. Ein anderer nimmt die Expertise vorweg: "In den Pappdeckelaufrollern befinden sich die eingearbeiteten Punzen.Hierbei müsste es sich um einen Entwurf des Künstlers Archibald Reissfest handeln, der auch später noch für die Firma 'Wisch und weg' kreierte", witzelt ein User. Und auch eine echte "Bares für Rares"-Expertin mischt sich ein.

"Derzeit sehr schwer zu taxieren", schreibt Heide Rezepa-Zabel auf ihrem Facebook-Profil und teilte dort das Fake-Foto mit einem Smiley. Die Kunsthistorikerin ist seit 2013 eine der Expertinnen bei "Bares für Rares" und in der Show vor allem auf Schmuckstücke und Porzellan spezialisiert.

Derzeit sehr schwer zu taxieren 🧐😲

Gepostet von Dr. Heide Rezepa-Zabel am Freitag, 13. März 2020

Rezepa-Zabel Zuschauerliebling bei "Bares für Rares"

"Bares für Rares" ist eine der erfolgreichsten Shows im deutschen Fernsehen. Das liegt nicht nur an Moderator und Zugpferd Horst Lichter, sondern auch an den immer wieder auftauchenden Experten und Händlern. Einige von ihnen, wie Schmuckexpertin Heide Rezepa-Zabel, sind inzwischen Zuschauerlieblinge.

Gruppenfoto der "Bares für Rares"-Experten

Die 55-Jährige hat knapp 50.000 Fans auf Facebook. Über ihren Scherz in Zeiten von Corona können aber nicht alle lachen. "Da bin ich mir nicht sicher, ob ich lachen oder weinen soll?", schreibt ein User. Eine andere ist empört: "Das ist gar nicht witzig."

mai