VG-Wort Pixel

"Bares für Rares" Händler kauft Objekt für 70 Euro - sein Verkaufspreis ist das 20-fache

Bares für Rares Händler Markus Wildhagen sitzt in seinem Geschäft in Düsseldorf und gibt ein interview
Markus Wildhagen betreibt ein Antiquitätengeschäft in Düsseldorf und verleiht auch Requisiten an Filmproduktionen. Seit 2017 ist er Händler bei "Bares für Rares".
© ZDF
Bei "Bares für Rares" erweisen sich ein paar alte Skier als echter Glücksgriff für Markus Wildhagen. Der Händler kauft sie für nur 70 Euro. Dank einer genialen Idee verlangt er jetzt 1450 Euro dafür.

"Bares für Rares" ist für Verkäufer eine sichere Bank: Fast alle Objekte finden im Händlerraum einen Käufer. Nur selten müssen die Besitzer ihre Ware wieder von der ZDF-Trödelshow mit nach Hause nehmen – meistens, weil sie eine zu hohe Preisvorstellung haben. Die Ankäufe sind für die Händler nicht immer ein lohnendes Geschäft, wie die Sendung "Bares für Rares – Händlerstücke" zeigt. Doch Markus Wildhagen hat mit ein paar alten Skiern einen echten Glücksgriff gemacht.

"Nicht noch ein paar Skier", habe er gedacht, als der Verkäufer mit dem Holzpaar von 1920 bei "Bares für Rares" ankam, erzählt Wildhagen. Da er aber Sportfan sei, habe er sich erbarmt. Für 70 Euro kaufte er die Skier an. Da die Expertise bei 120 bis 140 Euro lag, ein guter Preis. Doch noch viel besser war die Idee, die der Düsseldorfer Händler hatte: "Ich will daraus einen Tisch bauen."

"Bares für Rares"-Händler legt selbst Hand an

Die anderen Händler hätten ungläubig geschaut, als er seinen Plan erzählte. "Doch das hat mich erst recht angespornt", sagt Wildhagen. Mit Hilfe eines Mitarbeiters zersägt Wildhagen die Skier und sie werden zusammen mit drei anderen alten Paaren an eine runde Platte geschraubt. "Ich wollte erst einen rechteckigen Tisch machen, doch das ließ sich nicht realisieren." Auf die Skispitzen installiert Wildhagen eine Glasplatte.

Bares für Rares: Moderator Horst Lichter

Heraus kommt ein schickes Einzelstück, das wie für eine Skihütte gemacht ist. "Es ist wie ich es mir vorgestellt habe", sagt Wildhagen. "Es ist ein super Ergebnis." Der Händler rechnet den Materialeinsatz vor: Die Skier hätten zusammen mit dem in der Show von Horst Lichter angekauften Stück 400 Euro gekostet, zusätzliches Holz und Lack schlügen mit 100 Euro zu Buche, die Tischplatte mit 280 – macht zusammen 780 Euro, den Arbeitslohn allerdings nicht mitgerechnet.

In seinem Verkaufsraum bietet Wildhagen den Tisch jetzt für 1450 Euro an. Ob bereits jemand zugeschlagen hat, verrät der Kaufmann nicht. Wenn, hat sich sein Einsatz von 70 Euro mehr als gelohnt.

Lesen Sie auch:

"Bares für Rares - Händlerstücke" läuft am Sonntagnachmittag im ZDF. Reguläre Ausgaben der Trödelshow gibt es von Montag bis Freitag um 15.05 Uhr zu sehen.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker