HOME

"heute-show": Hazel Brugger bei Impfgegnern: "Als würde man die Post nur noch per Brieftaube verschicken"

Kabarettistin Hazel Brugger, selbst Impf-Befürworterin, war für die "heute-show" bei einem Heilpraktiker-Kongress - und hat sich dort mit Impfgegnern auseinander gesetzt.

"heute-show" Hazel Brugger

Hazel Brugger hat sich für die "heute-show" auf einem Heilpraktiker-Kongress umgesehen

Es gibt Gesprächsthemen, die man vermeiden sollte, möchte man sich nicht auf allzu hitzige Diskussionen einlassen. Fußball ist so eines, genau wie Politik, Veganismus oder eben: Impfen. Gerade erst hat Gesundheitsminister Jens Spahn einen Gesetzentwurf vorgelegt, der die Impfung gegen Masern zur Pflicht für Kita- und Schulkinder machen soll. Noch in diesem Jahr soll eine Entscheidung des Bundestages folgen. 

Die "heute-show": Hazel Brugger bei Impfgegnern

Bei vielen Impfgegnern hat diese Nachricht für Entsetzen gesorgt. Sie wollen weiterhin selbst entscheiden, ob sie ihren Nachwuchs vor möglicherweise tödlichen Krankheiten schützen wollen - oder eben nicht. Auch in der ZDF-Sendung "heute-show" ist die Injektion ein großes Thema. Kabarettistin Hazel Brugger ist dafür zum Kongress der Heilpraktiker gereist. In der Annahme, dort würde sie besonders viele Impfgegner treffen. Brugger sollte recht behalten. "Sie sind überzeugt, wissenschaftsfeindlich und sie werden immer mehr: Impfgegner", fängt sie ihren Bericht an. "Aber was sind ihre Argumente?"

Auf die Argumente der Wissenschaftsleugner muss Brugger nicht lange warten. Von der Impfpflicht halte sie nichts, erklärt ihr eine Frau. "Weil das Körperverletzung ist", erläutert sie. Eine andere verrät Brugger, sie würde ihre Kinder - wenn sie welche hätte - nicht impfen. "Dann würde ich als Impf-Befürworterin jetzt sagen: Gut, dass sie keine Kinder haben", antwortet ihr die Kabarettistin. "Man hört von vielen Fällen, die krank geworden sind durch das Impfen", versucht eine Dame ihre Einstellung zu rechtfertigen. "Das ist ja so, als würde ich die Post nur noch per Brieftaube verschicken, weil ich mal von einer Bekannten gehört habe, dass sie mal was per DHL geschickt hat, das nicht angekommen ist", kontert Brugger passend. 

"Wie macht man Sonnenlicht in eine Flasche?"

Mit einem Herren unterhält sich die Schweizerin über die Heilkraft des Sonnenlichts, die er abgefüllt verkauft. "Wie macht man Sonnenlicht in eine Flasche?", will Brugger wissen. "Das ist eine gute Frage. Man stellt sie in die Sonne", antwortet der Verkäufer. Gar nicht mal so schwer, diese Heilpraktik. Eine Impfgegnerin verrät, ihre 22-jährige Tochter sei noch nie krank gewesen. "Vielleicht, weil alle anderen geimpft sind", mutmaßt Brugger. "Wenn alle anderen in der Sauna Flip-Flops anhaben, und sie gehen barfuß rein, dann kriegen sie auch keinen Fußpilz." 

Selbst zu entscheiden, wie man die eigenen Kinder großziehen will, ist an sich natürlich eine gute Idee - würde man damit nicht unzählige andere Menschen extrem gefährden. "Impfgegner gehen gar nicht. Und ich gehe jetzt nach Hause", beendet Brugger ihr Experiment. So schnell wird man sie auf einem Heilpraktiker-Kongress sicher nicht mehr vorfinden. 

Quelle: ZDF "heute-show"

ls