HOME

"Late Night Berlin": "Du hast Polizei, aber ...": Das ungewöhnliche Rap-Video von Klaas - mit Gruß an Böhmermann

Neue Ausgabe, neues Glück: Nach durchwachsener Kritik an seinem Auftakt als Late-Night-Host legt Klaas Heufer-Umlauf in "Late Night Berlin" nach – mit einem ungewöhnlichen Rap-Video. Und einem kleinen Gruß an Kollege Böhmermann.

Klaas Heufer-Umlauf in Late Night Berlin

Klaas Heufer-Umlauf geht in der zweiten Ausgabe seiner Late-Night-Show unter die Rapper

Nach dem Auftakt von Klaas Heufer-Umlauf als Late-Night-Host war vor allem eine Schlagzeile zu lesen: "Werbeblock gekapert - so legte Jan Böhmermann seinen Kollegen Klaas Heufer-Umlauf rein". Oder mit anderen Worten: Dem Moderator wurde die Show gestohlen. Ausgerechnet in der ersten Ausgabe von "Late Night Berlin" auf ProSieben. Und obendrein vom inoffiziellen Platzhirsch des Genres: Jan Böhmermann vom "Neo Magazin Royale" auf ZDFneo.

Für Ausgabe zwei hat Klaas daher offenbar besonders aufgedreht. Und einen ungewöhnlichen Gruß an den unliebsamen Kollegen geschickt. In Form eines Rap-Videos. Der Titel: "Smart Home H*rensohn". Der Interpret: "101 ASSIstentenbande feat. Klaas Heufer-Umlauf". Offenbar die Botschaft: Das kann ich auch. Hat doch auch Jan Böhmermann als "POL1Z1STENS0HN" einen satirischen Ausflug ins Rap-Business hingelegt.


Klaas lässt Siri & Co. rappen

"Wenn man sowas startet, braucht man ein krasses Rap-Video", erklärt Heufer-Umlauf zu Beginn der Sendung. Man müsse sich als Host einer Late-Night-Show Respekt verschaffen. "Dann mache ich das eben auch", so der Moderator. Einziges Problem: "Ich kann gar nicht rappen." Und überhaupt: Wer habe noch Angst vor Schlagstöcken und Patronen, wie sie in Gangster-Rap-Videos zuhauf zu sehen sind? "Vor wem hat denn wirklich jeder Angst?", fragt sich Klaas. "Da muss was anderes her."


Anders ist der Versuchsaufbau des Moderators zweifellos: In seinem Rap-Video dreht sich alles um Sprachassistenzsysteme. Denn: "Wenn die auspacken, wird's ungemütlich." Alexa, Google Home & Co. würden jedes Gespräch mithören, sämtliche Termine kennen. Da sollte man sich lieber rechtzeitig auf die Seite der schlauen Lautsprecher stellen, so Klaas' Schlussfolgerung. Das tut er - im wahrsten Sinne des Wortes: Denn Klaas steuert eigentlich nur einige Zeilen bei - während die Alexa & Co. die Punchlines liefern. Mit einem kleinen Gruß an Jan Böhmermann: "Du hast Polizei, die hab' ich auch. Aber an den Eiern mit YouPorn-Suchverlauf." 


"Orwurm des Todes"

Auch die SprachASSIstenten machen dem Songtitel alle Ehre mit Zeilen wie "Vergiss Abou-Chaker hier kommt Siri-Clan", "Siri entsperrt dich mit Code 69. One-Night, Standby, Zehnfingertechnik" oder "Ich connect per Bluetooth meine Faust mit deinem Face". Bei der Twitter-Gemeinde kam der Song jedenfalls gut an. Sie prophezeit ihm schon jetzt einen sicheren Platz in den Charts.








fs
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.