VG-Wort Pixel

"Musikantenstadl" Andreas Gabalier will nicht Andy Borgs Nachfolger werden


Helene Fischer, Stefan Mross oder Andreas Gabalier: Die Suche nach einem neuen Moderator für das "Musikantenstadl" hat begonnen. Gabalier reizt der Job nicht - in die Show kommt er trotzdem nochmal.

Volksmusik-Star Andreas Gabalier will nicht die Nachfolge von Andy Borg als Moderator der Sendung "Musikantenstadl" antreten. "Das ist für mich nicht denkbar", sagte der "Volks-Rock'n'Roller" (30) am Mittwoch. "Das hat mich nie gereizt und würde mich auch nicht reizen." Seine eigene Musik habe sich in eine ganz andere Richtung entwickelt. Bei der Abschiedsshow von Borg am 27. Juni im kroatischen Pula tritt Gabalier aber als Sänger auf. "Da bin ich nach zwei Jahren wieder einmal dabei, weil es dort einfach begonnen hat und man solche Sachen auch nicht vergisst."

ARD, ORF und SRF wollen das Volksmusik-Format neu aufstellen. Ein überarbeitetes Konzept soll eine jüngere Zielgruppe ansprechen. Der 54-jährige Borg hatte den "Musikantenstadl" seit 2006 moderiert. Als Kandidaten für seine Nachfolge wurden neben Gabalier auch Schlagersängerin Helene Fischer oder Volksmusiker Stefan Mross genannt. Der "Musikantenstadl" ist eine der ältesten TV-Shows in Deutschland, er läuft als Eurovisionssendung auch in Österreich und der Schweiz.

kup/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker