VG-Wort Pixel

Kult-Kinderserie "Neue Geschichten vom Pumuckl": RTL bringt den kleinen Kobold zurück ins Fernsehen

Meister Eder und sein Pumuckl
Die erste von zwei Staffeln "Pumuckl" wurde 1982 in der ARD ausgestrahlt
© KPA Copyright / Picture Alliance
"Hurra, Hurra, der Kobold mit dem roten Haar" ist wieder da! Bei dieser Titelmelodie (oder einer abgeänderten Form) kann das Publikum ab 2022 wieder mitsingen: RTL bringt "Pumuckl" zurück ins Fernsehen.

Der kleine Kobold mit den roten Haaren ist Kult. 1962 erschien das Kinderbuch von Ellis Kaut, 1982 folgte die Kinderserie, produziert vom Bayerischen Rundfunk, in der ARD. Darin spielt Gustl Bayrhammer den Meister Eder, einen Schreinermeister, der auf einmal den Kobold Pumuckl in seiner Werkstatt sitzen hat, gesprochen von Hans Clarin. Die Sache ist: Pumuckl ist für alle unsichtbar, außer für Meister Eder, weil der Klabautermann an dessen Leimtopf hängen geblieben ist. Der kleine Rotschopf bleibt von nun an in dieser Werkstatt, denn: das ist "Koboldsgesetz".

RTL sowie Pumuckl seien frech und aufmüpfig

Die nach wie vor beliebte Kinderserie hat viele begeisterte Fans, die sich jetzt über eine Neuauflage freuen dürfen. Ab Anfang 2022 produzieren RTL und RTL+ (bisher TV Now) in Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma NEUESUPER "Neue Geschichten vom Pumuckl". Das kündigte RTL-Geschäftsführer Henning Tewes in einem FAZ-Interview (Bezahlinhalt) an. Der Pumuckl sei zwar keine eigene Marke des Fernsehsenders, allerdings passe er zum Sender, sagte Tewes: "Mit den Geschichten vom Pumuckl sind viele Menschen in Deutschland aufgewachsen. Sie stehen für Heimat und Zusammenhalt, aber natürlich auch für Humor und liebenswürdige Missetaten".

"Pumuckl": Amazon veröffentlicht Trailer – schon der erste Satz sorgt für Ärger bei den Fans

Die Besetzung ist noch nicht bekannt

Bis auf den Regisseur Marcus H. Rosenmüller, bekannt für Filme wie "Wer früher stirbt, ist länger tot", "Beste Zeit" oder "Unheimlich perfekte Freunde", ist aktuell noch keine Besetzung bekannt. Senderchef Tewes verkündete bisher weder, wer den neuen Meister Eder spielen werde, noch, wer auf den 2005 verstorbenen Hans Clarin als Pumuckl-Stimme folgen soll.

Die Dreharbeiten sollen im Frühjahr 2022 in München beginnen, passend zur bayerischen Heimat Eders. Ausgestrahlt würden die "Neue Geschichten vom Pumuckl" zuerst exklusiv beim kostenpflichtigen Online-Angebot RTL+ und anschließend auch im linearen Programm.

Nachdem private Sender wie RTL bereits mehrere bekannte Gesichter der öffentlich-rechtlichen Anstalten abwarben, unter anderem "Tagesthemen"-Moderatorin Pinar Atalay oder Moderator und Schlagersänger Florian Silbereisen, folgt jetzt die Kinderserie "Pumuckl".

Quellen:  "RTL" / "DWDL" / "FAZ" / "BR"

mkb

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker