VG-Wort Pixel

"The Voice of Germany" "Habe einen Fehler gemacht": Yvonne Catterfeld holt Kandidaten zurück

The Voice of Germany
Sängerin Yvonne Catterfeld will Julien Alexander Blank eine zweite Chance bei "The Voice of Germany" geben
© Richard Hübner/SAT.1/ProSieben
Julien Alexander Blank gehörte im vergangenen Jahr zu den Talenten der ProSieben-Show "The Voice of Germany". Sein Auftritt überzeugte, trotzdem buzzerte kein Coach für ihn. Ein Fehler, den Sängerin Yvonne Catterfeld nun korrigieren möchte.

Das Publikum applaudierte bereits nach den ersten Takten, Jurorin Yvonne Catterfeld freute sich, dass ein Song ihrer Lieblingsband Nirvana gespielt wurde und hinter der Bühne drückte die Familie fest die Daumen. Trotzdem hat es für Julien Alexander Blank nicht gereicht. Im vergangenen Jahr trat der Musiker in der ProSieben-Show "The Voice of Germany" bei den "Blind Auditions" an und performte mit Gitarre den Nirvana-Hit "Heart Shaped Box".

2016 buzzerte kein Coach für Julien Alexander Blank

Blank sang den Titel mit überzeugend kratziger Stimme - doch keiner der Juroren buzzerte für ihn. Weder Andreas Bourani oder Samu Haber noch Smudo und Michi Beck von den Fantastischen Vier. Yvonne Catterfeld zögerte, drückte am Ende aber nicht auf den roten Knopf.Im Nachhinein ärgerte sich die 37-Jährige extrem. "Der Junge, der Nirvana gesungen hat, der geht mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich will, dass er weiß, dass er wiederkommen soll", sagte die Sängerin bereits vor einem Jahr. Was bisher keiner wusste: Catterfeld schickte Julien Alexander Blank zwei Tage nach seinem Ausscheiden eine persönliche E-Mail. Darin gesteht sie, dass es ein Fehler gewesen sei, ihn nicht in ihr Team zu holen.

The Voice of Germany
Julien Alexander Blank bei seinen "The Voice of Germany"-Auftritten
© Richard Hübner/SAT.1/ProSieben

"Es war mir eine Lehre für kommende Sendungen"

The Voice of Germany
Julien Alexander Blank zeigt Moderatorin Lena Gercke die ausgedruckte E-Mail, die er von Yvonne Catterfeld erhalten hat
© André Kowalski/SAT.1/ProSieben

"Ich finde, man muss auch mal Fehler eingestehen. Leider ist mit dir mein befürchteter Fall eingetreten, dass einem jemand 'durch die Lappen' geht", schreibt Catterfeld und versucht ihre Entscheidung zu erklären. "Es hat sich zwar keiner umgedreht, aber ich möchte, dass du weißt, dass sowohl Michi als auch ich kurz davor waren. Leider hat Michi auf Smudo gehört und ich hab vorm Buzzern einmal zu viel in die anderen Gesichter geblickt. Verzeih mir, dass ich mir in dem Moment nicht vertraut hab. Es war mir eine Lehre für die kommenden Sendungen."

Catterfelds Angebot: Sie will, dass Julien Alexander Blank eine zweite Chance bekommt. Der 20-Jährige wird heute Abend in der siebten "Blind Audition" der laufenden Staffel auf der Bühne stehen und mit "Where Did You Sleep Last Night" erneut einen Titel von Nirvana singen. "Wünschen würde ich mir natürlich, dass Yvonne sich dieses Jahr umdreht. Sie ist quasi der Grund warum ich hier bin", sagt der Sänger.

"The Voice of Germany" läuft immer donnerstags um 20.15 Uhr bei ProSieben

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker