VG-Wort Pixel

"The Voice of Germany"-Finale Isabell Schmidt ist Favoritin


Geht man nach den Download-Zahlen, hat Nenas Schützling Isabell Schmidt die besten Chancen die diesjährige "Voice of Germany" zu werden. Am Samstag muss sie sich gegen drei Konkurrenten behaupten.

Da waren es nur noch vier. Die Chance, die diesjährige "The Voice of Germany" zu werden, ist für die Kandidaten Isabell Schmidt, James Borges, Michael Lane und Nick Howard zum Greifen nah: Am Freitagabend um 20.15 Uhr findet das Finale der Castingshow statt.

Bisher sprechen die Download-Zahlen für einen Sieg der 23-jährigen Isabell Schmidt. Mit ihrer melancholisch-rockigen Single "Heimweh" liegt sie vor den anderen Finalisten. Ihre Mentorin Nena hat auch ein gutes Gefühl: "Ich habe eine Gänsehaut, die mir über den Rücken läuft, wenn ich an Isabell denke", sagte sie gegenüber ProSieben.

Zum Finale bekommen die Kandidaten dann noch einmal prominente Unterstützung. Sie werden mit Stars wie Nelly Furtado, Leona Lewis und Robbie Williams auf der Bühne stehen.

Doch noch sei nichts entschieden, betont Moderator Thore Schölermann: "Bei den bisherigen Liveshows war es immer so, dass die Auftritte in der Sendung bei den Zuschauern den entscheidenden Ausschlag gegeben haben." Ein positiver Trend für Schmidt sei zwar schön, aber abgerechnet werde erst zum Schluss.

kgi

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker