HOME

"Bachelor in Paradise": Mit Zuckerbrot und Peitsche: Die miese Masche von Aurelio Savina

Aurelio Savina lässt bei "Bachelor in Paradise" den Macho raushängen. Zu leiden haben vor allem Michelle und Samantha.

Aurelio Savina bei "Bachelor in Paradise"

Aurelio Savina bei "Bachelor in Paradise"

TV Now

Vergangene Woche hatte er das schönste Date seines Lebens, jetzt ist von den Gefühlen nichts mehr übrig. Aurelio Savina erlebt bei "Bachelor in Paradise" derzeit ein Auf und Ab der Emotionen. Erst verdrehte dem Italiener die 24-jährige Michelle Schellhaas (scheinbar) völlig den Kopf, jetzt verlor er sein Herz – ziemlich plötzlich – an die Hamburgerin Samantha Justus. Doof für Michelle, die aus dem RTL-Paradies abreisen muss. 

"Bachelor in Paradise": Die miese Masche von Aurelio

Und während Aurelio der 24-Jährigen noch vor wenigen Tagen die großen Gefühle versicherte, nur um sie dann links liegen zu lassen, ist auch seine Masche mit Samantha Justus fragwürdig. Bereits kurz nach Justus' Einzug ins Paradies raspelt Aurelio schon ordentlich Süßholz. "Sam ist eine Frau, mit der ich nicht nur intim werden wollen würde, sondern die mich tatsächlich auch darüber hinaus interessieren würde", sagt er über die junge Mutter. Ihr erzählt er, sie gefalle ihm sehr. Die Redakteurin fühlt sich von den Worten des Italieners geschmeichelt. Und so ist relativ schnell klar, für wen sich Aurelio in der Nacht der Rosen entscheiden wird. Denkt man. 

Denn zu dem Zeitpunkt weiß die 29-Jährige noch nicht, dass ihr Auserwählter mal Darsteller in einem Sex-Filmchen war. Darauf angesprochen reagiert Aurelio offen: "Es gibt einen Erotikfilm von mir. Aber ich hab nie Pornos gemacht", versichert er Sam. Nach einem Gespräch mit den anderen Frauen äußert die Blondine ihre Zweifel. Der Film sei für sie ein großes Problem. Und so spricht sie den Italiener noch mal ehrlich darauf an, erklärt ihre Sorgen. Statt diese jedoch ernst zu nehmen, dreht Aurelio den Spieß um. So macht es den Anschein, als sei die junge Frau einfach viel zu empfindlich.

Er dreht den Spieß um

"Dein Ernst jetzt? Darum geht's?", fragt er sie gereizt. Sexualität sei für ihn kein Thema, das für ihn Probleme darstellen könnte. "Ich muss gucken, ob ich damit umgehen kann", antwortet Sam ehrlich. Für Aurelio ein Zeichen, dass es zwischen den beiden dann wohl ohnehin nicht klappen könnte. Und so gibt er der 29-Jährigen direkt eine Abfuhr. Und das, nachdem er ihr vorher noch versichert hatte, er habe nur Augen für sie. 

In der Nacht der Rosen spielt der Italiener dann erneut mit Samanthas Gefühlen und spannt die junge Frau auf die Folter. Wird er sich für sie entscheiden – oder doch nicht? Am Ende gibt er ihr dann doch seine Rose, sodass ihr Platz im RTL-Paradies vorerst gesichert ist. Erst Zuckerbrot, dann Peitsche und dann wieder Zuckerbrot. Was als nächstes folgt, dürfte klar sein.

Quelle: TV Now

ls