HOME

Die letzte Salsa: Liliana Matthäus muss "Let's Dance"-Parkett räumen

Gemischte Kritiken bei der Jury, eindeutiges Votum der Zuschauer: Liliana Matthäus muss die Tanzshow "Let's Dance" verlassen. Ihre Salsa mit Tanzpartner Massimo Sinató konnte nicht überzeugen.

Liliana Matthäus verlässt die Tanzshow "Let's Dance". In der vierten Ausgabe 2011 mussten sich die 23-Jährige und ihr Tanzpartner Massimo Sinató der Konkurrenz geschlagen geben.

Dabei sah es anfangs gar nicht so schlecht aus für die Ukrainerin und den Italiener, der trotz seines Autounfalls am Montagabend eine gute Figur machte. 23 Punkte war der Jury die Salsa zu Dean Martins "Mambo Italiano" schließlich wert - ein durchschnittliches Ergebnis. Deutlich schlechter bewertete das Gremium die Leistung von "Checker" Thomas Karaoglan und Sarah Latton, die nur 20 Punkten erhielten. Weit abgeschlagen tanzten sich Kristina Bach und Erich Klann mit mageren 11 Punkten auf den letzten Platz.

Doch letztendlich waren es doch Matthäus und Sinató, die das Parkett räumen mussten. Den Ausschlag gaben die Stimmen der Zuschauer, die sich diesmal nicht für die Darbietung des Duos erwärmen konnten. Deren Herzen schlugen voll und ganz für Nina Uszkureit und Bernd Herzsprung. Mit einem klasssichen Wiener Walzer überzeugten die beiden Publikum und Jury (28 Punkte) gleichermaßen und holten sich verdient den Etappensieg.

jwi