HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Dschungelcamp 2015, Tag 7: Walter Freiwald, Sie sind dabei!

Ohne Walter geht es nicht. Zum vierten Mal in Folge schickten die Zuschauer den Camp-Zausel gemeinsam mit Angelina Heger zur Dschungelprüfung. Diesmal geht es in den Märchenwald des Ekels.

Am Ende wird er noch Dschungelkönig: Walter Freiwald

Am Ende wird er noch Dschungelkönig: Walter Freiwald

Es scheiterte mal wieder am Transport. Beim Dschungelmenü kriegte Walter Freiwald den Kakerlakenbrei nicht herunter, diesmal stand er in "Teufels Küche" rat- und tatlos vor glitschigen Gammelfleischbergen. Die hätte der Ansager der Nation eigentlich aus drei Mülltonnen fischen und auf eine Waage schleppen müssen. Aber die glibbrige Masse rutschte dem beratungsresistenten Camp-Oldie immer wieder durch die Hände - außerdem spielte der erschlaffte Körper nicht mehr mit. Sie wissen schon, "vier Venenoperationen" und so. Die magere Bilanz: ein einzelner Stern. Walters trug's mit Fassung und würzte die eine erspielte Portion mit einer guten Portion Zweckoptimismus: "Dann habe ich ja immerhin was zu essen."

Eine Einstellung, die im Dschungelcamp selbst mit wenig Begeisterung aufgenommen wurde. Wenn es ums Essen geht, hört der Spaß bekanntlich auf. Nur eine, die konnte sich fast freuen über die Aussicht auf leere Teller: Angelina Heger. Konsequent hatte der Lager-Suppenkasper die Nahrungsaufnahme verweigert ("Schmeckt wie Kotze") und damit nicht nur Reisköchin Maren mächtig auf die Palme getrieben ("Man muss ihr ja jeden Bissen in den Mund reinbeten!").

Tränenfluss im Überfluss

Brille ab hieß es dagegen für Rolfe Scheider - weil die Tränen flossen. Selbstmord der eigenen Schwester, Tod beider Elternteile innerhalb eines Jahres. Der Mann weiß, wie er die Stimmung am Lagerfeuer aufhellen kann. Von Tanja gab's zum Trost Küsschen und ein paar Streicheleinheiten. Selbst Walter wurde für einen Moment nachdenklich. Vielleicht ahnte er aber auch schon, dass der schwere Kelch, der bittre, auch am nächsten Morgen nicht an ihm vorüber gehen würde.

Alte Camp-Hasen wissen: Wer großmäulig in eine Dschungelprüfung geht, es an Motivation mangeln lässt und mit beinahe leeren Händen zurückkommt, der kann garantiert auf eine zweite Chance am nächsten Tag zählen. Oder in Walters Fall: auf seine mittlerweile vierte. Und so kam es dann auch: Walter und Angelina sind auch morgen wieder dabeiiiiii, wenn es tief in den Märchenwald des Ekels geht. Diesmal allerdings kann sich der Mann der 1000 Ausflüchte nicht aus der Sache herausreden. Bei der letzten Dschungelprüfung, die vom Publikum entschieden wurde, darf die ganze Truppe Mäuschen spielen.

Jens Wiesner