HOME

Stern Logo Dschungelcamp

Dschungelcamp 2019: "Keiner von diesen Menschen weiß, was Sache ist": So äußert sich Domenicos Freundin

Die Beziehung von Domenico de Cicco und Evelyn Burdecki sorgte im Dschungelcamp für Spannung. Mal stritt sich das Ex-Paar, mal flirtete es sich an. Jetzt hat die aktuelle Freundin von de Cicco Stellung bezogen.

Dschungelcamp 2019

Evelyn Burdecki und Domenico de Cicco im Dschungelcamp

MG RTL D

Damit hat er nicht gerechnet: Domenico de Cicco musste als Erster das Dschungelcamp verlassen. Woran sein frühes Ausscheiden lag, darüber lässt sich nur spekulieren. Womöglich haben ihm seine Ausraster gegenüber Ex-Freundin Evelyn Burdecki nicht die Sympathien der Zuschauer eingebracht. Dabei gehörte die Beziehung der beiden Reality-Stars zu den spannenderen Themen während der ersten Tage im Camp. 

Dschungelcamp 2019: Domenicos Freundin bezieht Stellung

Immer wieder blickten sich die beiden schüchtern an, flirteten und sprachen mit den Mitcampern darüber, warum sie kein Paar mehr seien. Bis sich Evelyn und Domenico dann bei einer gemeinsamen Schatzsuche so sehr in die Haare kriegten, dass eine Versöhnung oder gar ein Liebescomeback ausgeschlossen schien. 

Jetzt hat de Cicco das Camp verlassen und zum ersten Mal mitbekommen, wie sein Auftritt im Camp bei den Zuschauern angekommen ist. Dass er während der Beziehung mit Burdecki eine andere Freundin gehabt haben soll, die zu der Zeit auch noch schwanger war, ließ ihn bei den meisten in keinem guten Licht dastehen. Das wollte der Deutsch-Italiener aber offenbar nicht wahrhaben und postete in seiner Instagram-Story Nachrichten von Fans, die seiner Version der Geschichte glauben (er behauptet, gar nicht mit Evelyn zusammen gewesen zu sein). 

Und de Cicco hat noch eine andere Befürworterin: seine Freundin Julia. Mit ihr ist der 35-Jährige jetzt offiziell zusammen, das gemeinsame Baby des Paares kam im Herbst vergangenen Jahres zur Welt. Sie hat dem ehemaligen "Bachelorette"-Kandidaten einen Brief geschrieben, den er ebenfalls auf Social Media veröffentlichte. Darin beteuert sie ihm ihre Liebe, berichtet aber auch, wie ihr der chaotische Anfang ihrer Beziehung zu Schaffen gemacht habe. "Wir beide hatten eine Zeit mit unterschiedlichen Gefühlen. Es war Hass, Wut, Enttäuschung, aber auch Liebe, Vertrauen und Geborgenheit. Wir beide hatten ein Zeit mit einem (sic) Achterbahn der Gefühle", schreibt sie. 

Seitenhieb gegen Evelyn?

Sie habe so oft darüber nachgedacht, die Beziehung zu beenden, verrät Julia. Doch nicht jeder Mensch sei perfekt und sie habe daran geglaubt, ihre Familie schützen zu müssen. Die Geburt ihrer gemeinsamen Tochter habe für sie alles verändert. Auch über die Kritik an ihrem Freund verliert sie ein paar Worte. "Keiner von diesen Menschen weiß, was Sache ist", schreibt Julia.

Gegen Ende des Briefes scheint es so, als würde sie außerdem gegen Domenicos Ex-Freundin Evelyn sticheln. "Irgendwann stehen andere Menschen da, haben Geld und müssen vielleicht nie wieder arbeiten gehen... Aber die haben kein Kind und keine Familie, die hinter einem stehen. Nein, dieser Mensch wird alleine sein, weil Rum (sic) wichtiger war", schreibt sie. 

Dschungelcamp 2019: Die Nackt-Masche der Dschungelfrauen
ls