HOME

Fernseh-Quoten: Säulen bröckeln, Bauern kerngesund

"Die Säulen der Erde" ist in der Publikumsgunst weiter eingebrochen. Nur noch 6,12 Millionen Zuschauer wollten den dritten Teil der Bestsellerverfilmung auf Sat1 sehen. Dagegen erfreuen sich die kernigen Landwirte ungebrochener Gesundheit.

RTL und Sat1 waren im deutschen Fernsehen nach Quoten die Gewinner am Montagabend, ARD, ZDF und ProSieben zogen den Kürzeren. 7,46 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 21,9 Prozent) verfolgten Günther Jauchs RTL-Quiz "Wer wird Millionär?" ab 20.15 Uhr und 7,97 Millionen (24,0 Prozent) im Anschluss die Doku-Soap "Bauer sucht Frau".

Zeitgleich schalteten 6,12 Millionen Zuschauer (18,6 Prozent) den dritten Teil des Sat1-Epos "Die Säulen der Erde" nach dem Bestseller von Ken Follett ein. Das waren allerdings rund zwei Millionen weniger als beim Auftakt des Vierteilers vor zwei Wochen und 740.000 weniger als bei der zweiten Folge vor einer Woche. Das Finale des Mittelalter-Dramas ist am kommenden Montag zu sehen.

Die ZDF-Komödie "Ladylike - jetzt erst recht!", die letzte Fernsehrolle der im Mai 2009 gestorbenen Schauspielerin Monica Bleibtreu, verbuchte mit 3,78 Millionen Zuschauern (11,1 Prozent) eine mäßige Resonanz. Gleiches gilt für das "ZDF spezial" zum Thema Wikileaks um 19.20 Uhr mit 3,37 Millionen Zuschauern (12,3 Prozent) und die Auslosung für die Frauenfußball-WM (2,86 Millionen/9,7 Prozent) um 19.35 Uhr.

Auch der 15 Minuten lange ARD-"Brennpunkt" zum Thema Wikileaks lag um 20.15 Uhr mit 3,50 Millionen Zuschauern (10,6 Prozent) leicht unter dem Senderschnitt. Die anschließende Naturdokumentation "Erlebnis Erde: Die Südsee - Paradies in Gefahr" interessierte dann nur noch 2,43 Millionen Menschen (7,0 Prozent).

che/DPA / DPA