VG-Wort Pixel

"Bares für Rares" Goldpreis-Wahnsinn – Verkäuferin berechnet Materialwert falsch und erlebt Sensation

Ulla Lensing und ihre Tochter Lena Keen  stehen im Studio von Bares für Rares in Pulheim
Ulla Lensing und ihre Tochter Lena Keen freuen sich bei "Bares für Rares" über eine stattliche Summe Geld.
© ZDF
Bei "Bares für Rares" stehen zwei Schmuckstücke aus Gold zum Verkauf. Die Besitzerin erlebt bei der Berechnung des Materialwerts eine Überraschung.

Das Set liegt seit Jahren in der Schublade: Ulla Lensing und ihre Tochter Lena Keen aus Stadtlohn kommen mit zwei glänzenden Erbstücken zu "Bares für Rares". Das Collier mit dem passenden Armband habe ihr Vater ihrer Mutter geschenkt, erklärt Besitzerin Lensing in der ZDF-Trödelshow von Horst Lichter. Da sie den Schmuck nicht trage, möchte sie ihn verkaufen. "Ich bin nicht so der Schmucktyp." Noch ahnt sie nicht, was für einen Schatz sie mitgebracht hat.

"Die Entstehungszeit könnte in den 50er Jahren liegen", sagt "Bares für Rares"-Expertin Wendela Horz. Die Panzerkette sei in Wabenform gestaltet, passend dazu das Collier. Es handle sich um 585er Gold, ein Hersteller sei jedoch nicht mehr auszumachen. "Es ist nicht die allerfeinste Verarbeitung, aber ein ordentlicher Goldschatz", urteilt die Expertin. Beide Stücke bringen zusammen 132 Gramm auf die Waage.

"Bares für Rares"-Expertin nennt Wahnsinnszahl

1000 Euro möchte Besitzerin Lensing gerne für den vererbten Schmuck. Doch entweder hat sie den Schmuck falsch gewogen oder den Goldpreis nicht richtig berechnet. Die Expertin erklärt: A"llein der Materialwert liegt bei 3600 Euro." "Bäm", sagt Moderator Lichter. Da es sich um Schmuck handle, der heute wieder gut verkäuflich sei, liegt Horz' Schätzpreis sogar bei 4000 Euro – dem Vierfachen des Wunschpreises. Doch was sind die Händler bereit zu zahlen?

Im Händlerraum rätseln Elisabeth Nüdling und Daniel Meyer über das Gewicht. "Ich schätze 110 Gramm", sagt Meyer und liegt damit ziemlich nahe dran. Fabian Kahl startet mit dem Goldpreis von 3600 Euro. Nüdling erhöht auf 4000 – und hat damit bereits den Schätzpreis erreicht. "Ich biete nicht mehr", sagt sie – und erhält den Zuschlag.

Besitzerin Lensing und ihre Tochter Lena sind glücklich. Das Geld soll unter den Kindern und Enkeln aufgeteilt werden. "Es ist super gelaufen. Und der Schmuck wird nicht eingeschmolzen, sondern kommt in gute Hände."

Lesen Sie auch:

Quelle: "Bares für Rares" vom 30. September 2021. Neue Folgen der Trödelshow mit Horst Lichter gibt es von Montag bis Freitag um 15.05 Uhr im ZDF und vorab in der Mediathek zu sehen.

mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker