VG-Wort Pixel

Krimi in der ARD "Polizeiruf 110" gewinnt den Quotenkampf


Tagessieger am Sonntagabend war mit großem Abstand der "Polizeiruf 110: ...und raus bist du!" in der ARD. 7,29 Millionen Zuschauer begleiteten das ungleiche Polizisten-Duo aus Rostock bei der Lösung ihres Falles um eine verzweifelte Mutter.

Die ARD hat mit ihrem Sonntagskrimi am Abend den Quotensieg eingefahren. 7,29 Millionen Zuschauer schalteten um 20.15 Uhr den Rostocker "Polizeiruf 110: ...und raus bist du!" mit dem ungleichen Polizistenteam Katrin König (Anneke Kim Sarnau) und Alexander Bukow (Charly Hübner) ein; der Marktanteil betrug 21,4 Prozent. Das sind die besten "Polizeiruf"-Zahlen der vergangenen Jahre. Im Zweiten schauten 5,85 Millionen (17,2 Prozent) den Rosamunde-Pilcher-Streifen "Land der Sehnsucht".

Auf den dritten Platz zur Hauptsendezeit kam ProSieben mit dem Tom-Tykwer-Thriller "The International", den 3,46 Millionen Menschen (10,7 Prozent) sahen. Dahinter lag RTL mit dem Animationsfilm "Horton hört ein Hu!" und 3,21 Millionen Zuschauern (9,5 Prozent). Dafür hatte der Kölner Privatsender am Nachmittag mit dem Formel-1-Rennen aus Barcelona die Nase vorn: 6,24 Millionen (39,7 Prozent) sahen ab 14.00 Uhr durchschnittlich den "Großen Preis von Spanien", den der deutsche Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel gewann.

Am Abend lag Sat.1 mit seinen Sonntagskrimiserien wieder gut: 2,77 Millionen (8,2 Prozent) sahen "Navy CIS", und im Anschluss schalteten 3,17 Millionen (9,8 Prozent) "The Mentalist" ein. Die "Promi Kocharena" auf Vox hatte 1,79 Millionen Zuschauer (5,9 Prozent), die Kabel-eins-Sendung "Abenteuer Leben XXL" 1,19 Millionen (3,6 Prozent), und die Komödie "Police Academy 4 - Und jetzt geht's rund" auf RTL II schauten 0,99 Millionen (2,9 Prozent).

In der Jahreswertung 2011 liegt der Vorjahressieger und Marktführer RTL weiter vorn: Der Privatsender führt mit 14,4 Prozent vor den öffentlich-rechtlichen Sendern ARD (12,8 Prozent) und ZDF (12,5). Die Privatsender Sat.1 (10,0 Prozent), ProSieben (5,9 Prozent) und Vox (5,5 Prozent) folgen mit etwas mehr Abstand. Dahinter liegen Kabel eins (3,8), RTL II (3,5) und Super RTL (2,2). In der jüngeren Zielgruppe (14 bis 49 Jahre) führt RTL mit großem Vorsprung (19,5 Prozent) vor ProSieben (11,

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker