VG-Wort Pixel

Kultserie der 90er-Jahre Teletubbies: So sieht das Sonnen-Baby heute aus

Die Teletubbies: Für viele Kinder, die in den 1990er Jahren geboren wurden, eine feste TV-Institution.


Die vier knuffigen Figuren Tinky-Winky, Dipsy, Laa-Laa und Po sind seit über 20 Jahren bei Kindern sehr beliebt.


Doch nicht nur die vier Teletubbies blieben in Erinnerung: Auch die strahlende Sonne, die am Anfang und Ende jeder Folge erscheint.


Wer ist das lächelnde Baby eigentlich und was macht das Mädchen heute?


Jessica Smith aus Kent verleiht der Sonne vor 22 Jahren das ansteckende Lachen.


Die Macher der Teletubbies veranstalten 1997 ein Casting in einem Krankenhaus in Großbritannien.


Jessica Smith überzeugt mit ihrem Strahlen sofort und bekommt die "Rolle" als Sonne.


Wie die Aufnahmen damals entstehen? Für das Video sitzt das Baby vor einem Spiegel während ihr Vater sie mit einem Teddybären zum Lachen bringt.


Jessicas Eltern erhalten damals 250 Pfund und Spielzeug für die Tochter.


Zu dem Zeitpunkt rechnet noch niemand damit, dass die Serie ein großer Erfolg wird.


Heute studiert die 23-Jährige Tanz an der Canterbury Christ Church University.


Viele Jahre hielt sie geheim, dass sie das Gesicht der Teletubbies-Sonne ist.


Doch heute ist sie stolz auf ihre Rolle als Baby.


Das zeigt sie auch vor zwei Jahren bei der Feier zum 20-jährigen Jubiläum der Serie.


Eine Ähnlichkeit der heute 23-Jährigen zur Teletubbies-Sonne ist auf jeden Fall nicht zu übersehen.
Mehr
Welches 90er-Kind kennt sie nicht: die Teletubbies. Im Fokus der Sendung standen nicht nur die vier süßen Figuren, sondern auch die strahlende Baby-Sonne. Wer ist das Teletubbies-Baby, und was ist eigentlich aus dem Mädchen geworden?  

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker