VG-Wort Pixel

RTL verfilmt Ritterdrama Henning Baum spielt Götz von Berlichingen


Macht, Gold, Liebe: Das Drama "Götz von Berlichingen" hat alle Zutaten einer klassischen Rittergeschichte. RTL verfilmt den Stoff nun - mit dem "letzten Bullen" Henning Baum in der Hauptrolle.

Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe schuf mit seiner Bearbeitung des "Götz von Berlichingen" ein Zitat für die Ewigkeit: "Er aber, sag's ihm, er kann mich im Arsche lecken." Klar, dass derart deftiges Zeug irgendwann für RTL interessant werden musste. Der Privatsender lässt jetzt die Saga um den Raubritter in Tschechien und Berlin als "Event-Movie" drehen. Den Ritter mit der eisernen Hand spielt Henning Baum ("Der letzte Bulle"), die Rolle der skrupellosen Fürstin Adelheid von Walldorf ist mit Natalia Wörner ("Unter anderen Umständen") besetzt, wie die Firma teamWorx von Produzent Nico Hofmann zum Start der Dreharbeiten am Mittwoch mitteilte. Unter der Regie von Carlo Rola ("Rosa Roth", "Krupp") wird bis Mitte September in Prag, Tocník und Berlin gedreht.

Der um 1480 geborene fränkische Reichsritter spielte eine wichtige Rolle im schwäbischen Bauernkrieg. Der Film solle mit "modern inszenierten Actionszenen" den dramatischen Wandel des berüchtigten Raubritters zum berühmten Kämpfer gegen die Feudalherrschaft und für Freiheit nachzeichnen, erklärte RTL-Filmchefin Barbara Thielen. Gefördert wird die Produktion vom Medienboard Berlin-Brandenburg und der Film- und Medienstiftung NRW.

che/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker