HOME

TV-Ereignis Traumhochzeit: Königliche Quoten für William und Kate

Ein Jawort sorgt für Traumquoten: Mehr als zehn Millionen Menschen haben die Hochzeit von William und Kate in Deutschland vor dem Fernseher verfolgt. Die ARD erreichte mit ihrer Übertragung fast 35 Prozent Marktanteil.

Daheim auf dem Sofa die Traumhochzeit des Jahres gucken. William und Kate haben den Fernsehsendern in Deutschland Traumquoten beschert. Mehr als zehn Millionen Menschen dürften vor den Bildschirmen gesessen haben, als sich der Prinz und seine Verlobte am Freitagmittag in Westminster Abbey das Jawort gaben.

In der Gunst der royalen Fans lag die ARD eindeutig vorn. 4,48 Millionen waren im Schnitt von 9.00 bis 15.00 Uhr dabei und lauschten unter anderem den Erklärungen von Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert. Mit einem Martkanteil von 34,5 Prozent war das jeder dritte Fernsehzuschauer.

Das ZDF begann die Übertragung sogar eine Stunde früher als die ARD und kam über die ganze Zeit auf 2,48 Millionen Zuschauer (20,8 Prozent Marktanteil). Den Privatsender RTL, der wie das Erste von 9.00 Uhr an auf royaler Mission unterwegs war, sahen 2,09 Millionen (13,4 Prozent). Bei Sat.1 dürfte man hingegen enttäuscht sein: Die sechsstündige Übertragung lockte dort nur 0,79 Millionen (6,0 Prozent) vor die Fernseher.

Auch im Hauptabendprogramm sorgten William und Kate für Quote. Die ARD lag mit der 60-minütigen Zusammenfassung "Küss mich, Kate" um 20.15 Uhr bei 5,83 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 19,3 Prozent. Auf Platz zwei landete der RTL-Quiz-Dauerbrenner "Wer wird Millionär?", den 4,85 Millionen (16,1 Prozent) einschalteten.

cjf/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel