HOME

"Wer wird Millionär?": Kandidatin duselt sich zu 500.000 Euro - und bringt Jauch aus der Fassung

Nichts wissen macht auch nichts: Mit diesem Motto gewann Milana Kaiser am Freitagabend bei "Wer wird Millionär?" eine halbe Million Euro. Günther Jauch war fassungslos: "So eine wie sie ist mir in 17 Jahren nicht untergekommen."

"Wer wird Millionär?"-Kandidatin Milana Kaiser

Hatte mehr Glück als Verstand: "Wer wird Millionär?"-Kandidatin Milana Kaiser

Bei der 32.000-Euro-Frage war so gut wie Schluss: "Wie viele Treffer markieren die Bestleistung und den Minusrekord des Torschützenkönigs in der Geschichte der Fußballbundesliga?", wollte "Wer wird Millionär?"-Moderator Günther Jauch von seiner Kandidatin Milana Kaiser aus Hannover wissen. Die Architektur-Studentin war ahnungslos. Zwei Joker hatte sie bereits verbraucht, nur noch der Telefonjoker war übrig. Doch auch der brachte sie nicht viel weiter. Zu kompliziert waren die Auswahlmöglichkeiten: A) 45 und 15 B) 40 und 17 C) 35 und 19 D) 30 und 21. "Ich glaube, das war Gerd Müller", brachte ihr Joker noch heraus, dann war die Zeit am Telefon um. 

Hätten Sie es so weit geschafft wie Dusel-Kandidatin Milana Kaiser?

    Bei ärmellosen Kleidern ist an der ..?

    "Gerd Müller stimmt schon mal", bestätigte Jauch. "Also so doof war er nicht", witzelte er. Kaiser zockte. Mehr als auf 16.000 Euro konnte sie schließlich nicht zurückfallen, da sie die Sicherheitsvariante gewählt hatte. "Ich glaube 45 ist zu hoch", sagte sie, "30 ist zu wenig, also bleiben 40 und 35", kombinierte die in Kasachstan geborene Kandidatin. Schließlich entschied sie sich für Antwort B (40 und 17) - und lag damit goldrichtig. Ahnungslos hatte sie es zu 32.000 Euro gebracht. Und das sollte munter so weiter gehen.

    "Wer wird Millionär?": Jauch stellt die Millionenfrage

    Kaiser duselte sich am Schluss sogar bis zur Millionenfrage. "So etwas habe ich in 17 Jahren nicht erlebt", sagte Jauch fassungslos über die Kandidatin, die sich mutig und unterhaltsam, aber ahnungslos von Frage zu Frage hangelte. Dabei hatte sie bei der 500-Euro-Frage ("Die britische Premierministerin ist zum Staatsbesuch angereist - oder salopper: ..? A) Die Moon ist aufgegangen B) Veronika, die Lenz ist da C) Die May ist gekommen D) Es ist eine Ross entsprungen.) schon den Publikumsjoker gebraucht. Die Zuschauer verhalfen ihr zur richtigen Antwort C: May. Puh! Doch dass sie gleich eine halbe Million Euro gewinnen würde, hätte zu diesem Zeitpunkt wohl niemand gedacht.

    Auch bei der 64.000-Euro-Frage verließ sich Kaiser ganz auf ihr Glück: "Welcher Begriff aus dem Finanzwesen deutet bereits an, dass dies für Schuldner schnell gefährlich werden kann? A) Pistolendarlehen B) Revolverkredit C) Kalaschnikowhypothek D) Platzpatronenwechsel. Die Studentin wusste die Antwort zwar nicht, entschied sich aber für B. "Sie haben mehr Glück als Verstand", konstatierte Jauch. Denn die Antwort ist richtig.

    Kandidatin macht alles richtig - bei völliger Ahnungslosigkeit

    Die völlige Ahnungslosigkeit brach dann beim Spiel um 125.000 Euro aus. Die Frage lautete: "Wer war am 1. August 1948 im Alter von 22 Jahren auf dem Cover der allerersten stern-Ausgabe zusehen? A) Max Schmeling B) Beathe Uhse C) Axel Springer D) Hildegard Knef." Kaiser überlegte und sagte dann: "Ich glaube Beate Uhse kenne ich. Ist das nicht die deutsche Marilyn Monroe?" Im Publikum brach Gelächter aus. Auch Jauch stöhnte. Der Moderator erklärte ihr geduldig, wer Beate Uhse war. Doch auch Schmeling, Springer und Knef kannte Kaiser nicht. Trotzdem zockte sie erneut - und lag auch diesmal mit ihrer Antwort Hildegard Knef richtig. Unfassbar!

    Aber bei der 500.000-Euro-Frage muss doch Schluss sein, oder? Nein. "Eine auf dem amerikanischen Kontinent lebende Tierart ist die A) Arizona-Foliendorade B) Florida-Topfmuschel C) Texas-Büchsensardine D) Carolina-Dosenschildkröte?", wollte Jauch nun wissen und sagte seiner Kandidatin, dass er zu dieser Frage keinerlei Hinweise geben werde. "Von mir erfahren Sie gar nichts." "Also man sitzt nur einmal hier", sagte Kaiser und - Sie ahnen es - wagte die Antwort D. "Sie sind wahnsinnig", entfuhr es Jauch. "Ich muss sie stoppen."

    Doch gestoppt wird Kaiser erst von der Millionenfrage: "Welches zählt zu den fünf Elementen, die die Grundbausteine der menschlichen DNA sind? A) Phosphor B) Neon C) Magnesium D) Chlor?" Kaiser weiß die richtige Antwort wieder mal nicht. "Magnesium ist doch in jedem Körper", mutmaßt sie noch. Doch dieses Mal traut sie sich nicht zu zocken. Sie hört auf und gewinnt 500.000 Euro. Ihre Glückssträhne hätte übrigens ein jähes Ende gefunden. Die Antwort A) Phosphor wäre richtig gewesen.

    Von ihrem Gewinn will Kaiser ihrem Freund eine Kreuzfahrt schenken. "Weil er so Flugangst hat." Mit 500.000 Euro kann es eine ganze Weltreise werden.

    "Wer wird Millionär?"-Jubiläum: Diese 10 Dinge weiß vermutlich selbst Günther Jauch nicht über seine Show