HOME

ZDF: Ruge steigt bei "Leute heute" aus

Nach zehn Jahren will Nina Ruge als Moderatorin der ZDF-Promisendung "Leute heute" aufhören. Die Gründe sind privater Natur.

ZDF-Moderatorin Nina Ruge (50) gibt nach zehn Jahren und mehr als 2000 Sendungen ihr Magazin "Leute heute" auf. In einer Pressemitteilung des ZDF äußerte Chefredakteur Nikolaus Brender am Samstag Verständnis für die Entscheidung, für die Ruge private Gründe angibt. "Ich hätte mir 'Leute heute' auch noch weitere zehn Jahre mit Nina Ruge vorstellen können, aber ich verstehe ihre Gründe sehr gut. Der tägliche Einsatz fordert enorme Kraft und schränkt das Privatleben auf Dauer erheblich ein." Ruge wolle bleiben und der Sender wolle sie auch behalten. "Wir werden eine andere Einsatzmöglichkeit finden."

Die 50-Jährige habe das ZDF Anfang der Woche informiert. "Ich möchte mehr Zeit und mehr Flexibilität für mein Privatleben. Außerdem ist das bevorstehende zehnjährige Jubiläum von 'Leute heute' ein prima Anlass, etwas anderes zu beginnen", sagte Ruge laut der ZDF- Mitteilung. Die Moderatorin ist seit September 2001 mit dem internationalen Wirtschaftsboss Wolfgang Reitzle (57) verheiratet.

Nach Auskunft Brenders steht der Zeitpunkt des Wechsels in der Moderation noch nicht fest. "Wir suchen in Ruhe nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger. So lange moderiert Nina Ruge 'Leute heute' auf jeden Fall weiter." Ruge arbeitet seit 1989 beim ZDF als freie Redakteurin und Moderatorin. Seit 1996 ist sie Hauptmoderatorin von 'Leute heute'.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel