HOME

Vorschau: TV-Tipps am Dienstag

In "Seitenwechsel" (Sat.1) tauschen Mina Tander und Wotan Wilke Möhring die Körper. Die Anwältin Heiland (Das Erste) hilft einer angeklagten Pflegerin. Und im England der 60er Jahre startet ein Piratensender die "Radio Rock Revolution" (Tele 5).

"Seitenwechsel": Teresa (Mina Tander) und Alex (Wotan Wilke Möhring) müssen sich eingestehen, dass das Leben des jeweils ander

"Seitenwechsel": Teresa (Mina Tander) und Alex (Wotan Wilke Möhring) müssen sich eingestehen, dass das Leben des jeweils anderen auch nicht gerade einfach ist

20:15 Uhr, Sat.1, Seitenwechsel, Komödie

Die Psychologin Teresa (Mina Tander) und der Fußballtrainer Alex (Wotan Wilke Möhring) haben nach 15 Jahren eine ernsthafte Ehekrise, sogar von Scheidung ist die Rede. Nach einem heftigen Streit mit allerlei Wünschen und Verwünschungen geschieht etwas Unfassbares: Während eines Gewitters tauschen die beiden die Körper - und das Chaos ist perfekt ...

20:15 Uhr, Das Erste, Die Heiland - Wir sind Anwalt, Anwaltserie

Ada (Anna Fischer) hat eine Mandantin an Land gezogen: die polnische Pflegerin Alina Rudenko (Liudmyla Vasylieva). Ihr wird vorgeworfen, einem pflegebedürftigen alten Mann, der an Parkinson leidet, eine Überdosis an Medikamenten verabreicht zu haben. Alinas Patient, Robert Sander, der Senior-Chef einer Firma, die auf Türklinken spezialisiert ist, liegt im Koma. Geht es um fahrlässige Körperverletzung oder handelt es sich gar um einen Mordversuch? Waren sein Sohn Philipp (Thomas Lawinky) und seine Schwiegertochter Uta Sander (Bettina Engelhardt) durch die Pflegesituation überfordert und wussten sich nicht anders zu helfen?

20:15 Uhr, ZDF, Nelson Müllers Lebensmittelreport, Doku

Sternekoch Nelson Müller widmet sich vier der beliebtesten Lebensmittel der Deutschen: Honig, Rindfleisch, Tomaten und Schokolade. Dabei lüftet er in der neuen Doku-Reihe so manches Geheimnis. Der Essens-Experte reist zu den Ursprungsorten unserer Lebensmittel, besucht Felder und Fabriken und zeigt, wie die Hersteller arbeiten. Er prüft Qualitäts-Versprechen und stößt auf dreiste Marketing-Maschen und handfeste Verbrauchertäuschung.

20:15 Uhr, Tele 5, Radio Rock Revolution, Musikkomödie

Der 18-jährige Carl (Tom Sturridge) besucht seinen Patenonkel Quentin auf einem Schiff in der Nordsee. Quentin (Bill Nighy) ist Chef von Radio Rock, einem Piratensender. Von dort aus versorgen die DJs die Briten der 60er Jahre mit aktuellen Pop- und Rocksongs - ganz illegal. Carl lernt die Liebe, Gemeinschaft und viele neue Dinge kennen - dank der Radio Rock Crew. Gleichzeitig versucht die britische Regierung, den vorlauten Musikliebhabern einen Maulkorb zu verpassen und den Piratensender untergehen zu lassen.

20:15 Uhr, BR: Servus Baby, Folge 1 der neuen Miniserie

Auf Lous (Josephine Ehlert) Familienplanung mit ihrem langjährigen Freund Domi (Frederic Linkemann) kracht der Dampfhammer: Domi hat Annabelle (Sina Reiß), Lous Arbeitskollegin, geschwängert. Schluss! Aus! Amen! Zukunft im Arsch, Wohnungssuche ahoi, Münchner Singlezirkus 2.0, eine Mutter mit dringenden Enkelwünschen... Für Lou und ihr geschrottetes Herz scheint kein Licht am Ende des Tunnels, denn sie ist eine echte Couchpotato geworden...

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(