HOME

Vorschau: TV-Tipps am Freitag

Bei "Let's Dance" (RTL) steigt heute das große Finale. In "Into the Blue" (RTL II) stoßen Jessica Alba und Paul Walker beim Tauchen auf einen Goldschatz. Später trifft Natalie Portman in "V wie Vendetta" (ProSieben) auf einen mysteriösen Freiheitskämpfer.

20:15 Uhr, RTL, Let's Dance - Das große Finale, Tanzshow

Victoria Swarovski und Daniel Hartwich bitten zum finalen Tanz. Wer holt die Tanzkrone? Nach elf spannenden Liveshows müssen die verbliebenen drei Paare insgesamt drei Tänze performen. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit den bereits ausgeschiedenen Paaren, die noch einmal ihren Lieblingstanz präsentieren. Nur wer die Jury und die Zuschauer zuhause überzeugt, hat eine Chance auf den Titel 'Dancing Star 2018'!

20:15 Uhr, RTL II, Into the Blue, Taucherabenteuer

Die Freunde Jared (Paul Walker), Sam (Jessica Alba), Bryce (Scott Caan) und Amanda (Ashley Scott) träumen davon, einmal einen Schatz auf dem Meeresboden zu entdecken. Bei einem Tauchgang vor den Bahamas entdecken sie die Wrackteile eines abgestürzten Flugzeuges. An Bord mehrere Kilogramm Kokain. Die Freunde beschließen, Stillschweigen über ihren Fund zu bewahren, um andere Schatzjäger nicht auf ihren Millionenfund aufmerksam zu machen. Doch der ansässige Drogenbaron Reyes (James Frain), der nach seiner verschwundenen Ladung sucht, macht die Jäger plötzlich zu Gejagten.

20:15 Uhr, ProSieben, Jäger des verlorenen Schatzes, Abenteuerfilm

Der Archäologieprofessor Indiana Jones (Harrison Ford) erhält den Auftrag, in Ägypten die verschollene Bundeslade des Alten Testaments zu suchen, ehe die Nazis sie in ihren Besitz bringen können. Gemeinsam mit seiner Freundin Marion findet er die Lade, verliert sie jedoch an die Deutschen und seinen Erzrivalen, den skrupellosen Archäologen Belloq (Paul Freeman) - doch die magische Kraft kehrt sich gegen jene, die sie missbrauchen wollen. Als die Nazis die Lade öffnen, lodert ein Feuer auf.

21:00 Uhr, ONE, Die letzten Tage der Emma Blank, Schwarze Komödie

In einem Landhaus an der niederländischen Küste haben sich die Mitglieder einer großen Familie versammelt. Emma Blank (Marlies Heuer), das weibliche Familienoberhaupt, hat nicht mehr lange zu leben. Was normalerweise für Trauer und Betroffenheit sorgen würde, weckt bei den Anwesenden jedoch vor allem die Hoffnung auf eine reiche Erbschaft. Die herrische Emma nutzt diese Situation weidlich aus, um alle nach allen Regeln der Kunst zu schikanieren. Doch aus Angst vor einer Enterbung wagt niemand, sich ihr zu widersetzen. Nach einigen Tagen aber beginnt die angespannte Situation zu eskalieren.

22:40 Uhr, ProSieben, V wie Vendetta, Sci-Fi-Thrillerdrama

In naher Zukunft ist Großbritannien zu einem faschistischen Staat geworden. Nur ein Mann kämpft gegen die Unterdrückung: Der maskierte "V" (Hugo Weaving) benutzt dabei jedoch Terrorpraktiken. Als er die attraktive Evey (Natalie Portman) aus den Fängen der Geheimpolizei befreit, wird die Frau zu seiner Komplizin. Aber während ihres Kampfes gegen die unterdrückende Obrigkeit kommt sie dem Geheimnis von Vs Vergangenheit auf die Spur, und erkennt auch, wer sie selbst ist.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(