HOME
Natalie Portman und Ron Howard

"Golden Globes 2018"

Mit diesen zwei Worten stahl Natalie Portman allen die Show

Neues Jahr, neues Glück, dachte sich Hollywood wohl und stellte die Golden Globes ganz ins Zeichen der Gleichberechtigung. Doch einer reichten schöne Worte nicht – Natalie Portman. 

Kinotrailer "Auslöschung"

Natalie Portmans aufregende Reise durch eine Welt ohne Naturgesetze

Jennifer Lawrence

"Mother!" von Darren Aronofsky

Verstörender Höllenritt mit Jennifer Lawrence

Bryce Dallas Howard

Großaufnahme

15 Dinge, die Sie über Bryce Dallas Howard wissen müssen

Von Bernd Teichmann
Natalie Portman

Musikvideo von James Blake

Natalie Portman zeigt ihren prallen Babybauch

Weibliche Remakes

Diese Filmklassiker verdienen ein Remake mit weiblichen Hauptfiguren

SAG Awards

Papageien-Kostüm oder halbnackt: Die schrägsten Outfits der Promis

Emma Stone, Taraji P. Henson

70er Hit "I Will Survive"

Stars singen aus Protest gegen Donald Trump

Natalie Portman und Ashton Kutcher

Interview mit "Marie Claire"

Natalie Portman enthüllt Ungerechtigkeit in Hollywood

Natalie Portman

Großaufnahme

15 Dinge, die Sie über Natalie Portman wissen müssen

Von Bernd Teichmann
Jennifer Lawrence in "Joy"

Neu im Kino

Jennifer Lawrence auf verlorenem Posten

Von Sophie Albers Ben Chamo
Natalie Portman in "Jane got a Gun"

Kinotrailer

"Jane got a Gun"

Christian Bale und Natalie Portman am Strand im Film "Knight of Cups"

"Knight of Cups"

Gewaltige Bilderflut

Burak und Danger helfen bei der Softdrink-Werbung

Neu im Kino

Göhte kotzt

Von Sophie Albers Ben Chamo
Christian Bale in "Knight of Cups"

Kinotrailer

"Knight of Cups"

Bei diesem Wetter kommen auch Leinwandgöttinnen ins Schwitzen

Cannes 2015 - Tag 5

Da schwitzt sogar Natalie Portman

Von Sophie Albers Ben Chamo
Woody Allen ist wieder da - und wie. "Irrational Man" knüpft an den genialen Thriller "Matchpoint" an - hat allerdings mehr Charme. (mit im Bild Emma Stone von hinten und Parker Posey)

Cannes 2015 - Tag 3

Woody Allen und die Angst vor Netflix

Von Sophie Albers Ben Chamo
Das sind nicht Sophie Marceaus Bodyguards, sondern Jake Gyllenhaal (links) und Jury-Präsident Joel Coen (rechts). Die Super-Französin ist Jury-Mitglied und seit 35 Jahren everybody's darling.

Cannes 2015 - Tag 1

Sophie Marceau reicht völlig aus

Von Sophie Albers Ben Chamo
Keiner beherrscht den Tanz auf dem roten Teppich wie Kultregisseur Quentin Tarantino (Das Foto entstand letztes Jahr)

Cannes 2015

Wer kommt, wer den Glamour bringt, und wer für den Skandal sorgt

Von Sophie Albers Ben Chamo
"Du siehst nie so hässlich aus, wie auf einem Selfie", findet Festivaldirektor Thierry Frémaux. Wenn das Model Petra Nemcova wüsste.

Cannes Filmfestival 2015

Bitte keine Selfies!

Von Sophie Albers Ben Chamo
Sitzt ganz entspannt auf der Terrasse eines Hotels: Wim Wenders vor dem Oscarstress

stern begleitet Wim Wenders vor den Oscars

Zwischen Pailettenmädchen und Goldjungen

Bilder von den Filmfestspielen

Teppichluder und Berlinackte stürmen die Berlinale

Von Carsten Heidböhmer
Stellte sich geduldig allen Reporter-Fragen - auch die nach ihren Füßen: Natalie Portman auf der Berlinale

Hollywoodstars auf der Berlinale

Wie schmecken die Zehen von Natalie Portman?

Von Sarah Stendel
Ohne Regisseur in Berlin: Christian Bale und Natalie Portman präsentieren den Film "Knight and Cups" während der Berlinale

"Knights and Cups" auf der Berlinale

Terrence Malicks Ode an Los Angeles

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo