HOME

"Forbes"-Liste: Beyoncé scheffelt mehr Kohle als Taylor Swift

Das "Forbes Magazine" hat die Liste der bestverdienenden Musikerinnen weltweit veröffentlicht . Auf Platz eins steht, mit großem Abstand: Beyoncé Knowles.

Das Millionen-Dollar-Lächeln: Laut "Forbes-Liste" hat Beyoncé Knowles 2014 rund 92 Millionen Euro verdient

Das Millionen-Dollar-Lächeln: Laut "Forbes-Liste" hat Beyoncé Knowles 2014 rund 92 Millionen Euro verdient

Beyoncé Knowles trifft mit ihrer Musik den Nerv der Zeit. Das macht sich auch finanziell bemerkbar. Laut "Forbes-Liste" soll die R'n'B- und Pop-Sängerin 2014 rund 92 Millionen Euro verdient haben und ist somit bestverdienende Musikerin weltweit.

Die Sängerin ist beliebter denn je. Dieses Jahr wurde die 33-Jährige für zahlreiche Live-Shows gebucht. So eröffnete sie mit einer 16-minütigen Show die diesjährigen MTV Video Music Awards. Gemeinsam mit ihrem Ehemann und Rapper Jay Z stand Beyonce bereits 2013 auf Platz 1 der "Forbes-Liste" der bestverdienenden Celebrity-Paare.

Vielleicht die letzte Platin-Schallplatte

Auf Platz zwei der bestverdienenden Musikerinnen landete Taylor Swift. Die US-amerikanische Sängerin soll 2014 umgerechnet rund 51 Millionen Euro erwirtschaftet haben. Den großen Erfolg verdankt die 24-Jährige vor allem ihrem gelungenen Übergang von Countrysound zu modernem Pop.

Außerdem verdienst sie gut mit großen Werbekampagnen. Ihr aktuelles Album "1989" hält sich nach wie vor in den Charts. Bereits nach einer Verkaufswoche wurde das Album 1,287 Millionen Mal verkauft, dies erhob das Marktforschungsunternehmen Nielsen Soundscan. Ähnliche Zahlen erreiche das letzte Mal Eminem 2002 mit dem damaligen Album "The Eminem Show". Somit kann "1989" mit einer Platin-Schallplatte ausgezeichnet werden - vielleicht die letzte Platte mit einer solchen Auszeichnung, in Zeiten von Onlinedownloads.

Überraschend auf Platz drei - Pink

Auf Platz drei der "Forbes-Liste" steht die Sängerin Pink. Auch, wenn sie in den Medien zurzeit nicht so präsent erscheint wie Beyoncé oder Taylor Swift, liegt sie mit ihrem Jahresverdienst doch ziemlich nah dran. Umgerechnet rund 41 Millionen Euro soll die Pop-Sängerin laut "Forbes Magazine" in 2014 verdient haben.

Mit rund 38 Millionen Euro landet die Sängerin Rihanna auf Platz vier. Doch nicht immer steht die Sängerin hinten an. Rihanna hat mit über 37 Millionen Followern bei Twitter und über 90 Millionen auf Facebook im Social-Media-Bereich die Nase vorn.

Mit einem Jahresverdienst von rund 32 Millionen Euro landet die Pop-Sängerin Katy Perry auf Platz fünf der "Forbes-Liste".

lib