HOME

Fernsehen: "Tutti Frutti" bis "Traumhochzeit": Das waren die Shows der 90er

In den 1990er Jahren kamen neue Fernsehshows auf den deutschen Markt. Beim "Familien-Duell" traten ganze Klans gegeneinander an, bei "Tutti Frutti" wurde gestrippt, was das Zeug hält.

7 Tage 7 Köpfe

7 Tage 7 Köpfe

Die satirische Talkshow war von 1996 bis 2005 auf RTL zu sehen. Sie ist die letzte Show von Rudi Carrell. Für die Moderation war allerdings Jochen Busse verantwortlich. Carrell hatte lediglich Auftritte als Stammgast. In der Show wurden die aktuellen Themen der vergangenen Woche auf humorvolle Weise mit Komikern wie Gaby Köster oder Kalle Pohl besprochen. Zur weiteren Stammbesetzung gehörten in der ersten Staffel Hellmuth Karasek und Bärbel Schäfer. Später auch Karl Dall oder Mike Krüger. Der siebte Platz war für wechselnde Gäste vorbehalten. Dazu gehörten Oliver Pocher, Atze Schröder oder Jürgen von der Lippe. Mit der ersten Staffel erreichte Carrell bereits Einschaltquoten von bis zu sieben Millionen Zuschauern.

Die 1990er Jahre versprachen Veränderung und Neuanfang. Der Eiserne Vorhang war gefallen, die Deutschen lebten wieder als ein Volk zusammen. Grenzen wurden überwunden, und das westdeutsche Fernsehen nahm flächendeckend Einzug in die Wohnzimmer der neuen Bundesländer. Die Bevölkerung der Bundesrepublik wurde durch die Wiedervereinigung einmal auf den Kopf gestellt - und mit ihr die Fernsehshows, die in den 90er Jahren produziert wurden.

Viel Liebe und nackte Tatsachen

Hugo Egon Balder moderierte die erste Strip-Show im deutschen Fernsehen. Während sonst um Geld oder die nächste Reise gespielt wurde, ließen Kandidaten und Stripperinnen bei "Tutti Frutti" die Hüllen fallen. Aber auch die Liebe durfte nicht fehlen: Bei "Nur die Liebe zählt" wurden sich Gefühle gestanden und Heiratsanträge gemacht. Wem dann das nötige Budget für die Hochzeitsfeier fehlte, der meldete sich bei "Traumhochzeit" an. Paare spielten dabei gegeneinander, um am Ende den schönsten Tag in ihrem Leben zu gewinnen.

Sieben Köpfe und elf Millionäre

Die Show "7 Tage 7 Köpfe" war die letzte große Produktion von Rudi Carrell und hatte schon in der ersten Staffel eine Einschaltquote von über sieben Millionen Zuschauern. Seitdem Günther Jauch die erste Sendung von "Wer wird Millionär" moderierte, gewannen elf Kandidaten den Höchstgewinn. Die Shows wurden Kult im deutschen TV-Programm. Aber auch Stefan Raab bekam einen Platz im Show-Master-Olymp. Mit "TV Total" schuf er den Anfang für seine Fernsehkarriere. Prominente konnten sich bei "Zimmer Frei!" beim WG-Casting bewerben. Und natürlich durfte auch der Gesang nicht fehlen: Feste der Volksmusik sorgten für eine ordentliche Portion Heimatgefühl. Was sonst in den Shows der 90er alles passiert ist: Schauen Sie selbst.

csw
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(