VG-Wort Pixel

Dick Farrel Er hatte gegen Impfungen gehetzt: Rechter US-Radiomoderator stirbt nach Corona-Infektion

Krankenschwester und Patient auf Intensivstation
Ein Corona-Patient auf der Intensivstation in einem US-Krankenhaus
© Elaine Thompson/AP/dpa
Die Corona-Pandemie nannte er "Beschiss", Impfen "fingierten Bullshit" und den Virologen Anthony Fauci einen "lügenden Freak": Jetzt ist der US-Radiomoderator und Donald-Trump-Fan Dick Farrel gestorben – an Covid-19.

Als es ihn selbst erwischte, änderte er seine Meinung, doch da war es schon zu spät: Der rechte US-Radiomoderator und Impfgegner Dick Farrel ist im Alter von 65 Jahren an den Folgen einer Corona-Erkrankung gestorben, wie unter anderem der US-Sender WPTV berichtet.

"Covid hat mir einen meiner besten Freunde genommen! RIP Dick Farrel. Er ist der Grund, warum ich mir die Spritze habe geben lassen!", schrieb Farrels enge Freundin Amy Leigh Hair auf ihrer Facebookseite. "Er hat mir eine SMS geschickt und gesagt, 'Hol Dir die Impfung'! Er sagte mir, dass dieses Virus kein Witz ist und er sagte: 'Ich wünschte, ich hätte sie bekommen!'".

Dem Sender WBTV erzählte Hair: "Ich gehörte zu den Menschen wie er, die dem Impfstoff nicht vertrauten. Ich vertraute auf mein Immunsystem." Dann sei ihre Furcht, sich mit Covid-19 anzustecken, größer geworden als die Angst vor möglichen Nebenwirkungen des Impfstoffs. "Ich bin froh, dass ich mich impfen lassen habe."

Dick Farrel setzte auf Provokation und Hetze

Farrel gehörte zu den sogenannten "Shock Jocks", Moderatoren, die in ihren Sendungen mit Beleidigungen und Diffamierungen provozieren und Verschwörungserzählungen und Lügen verbreiten. Noch Anfang Juli, bevor seine eigene Erkrankung ihn eines Besseren belehrte, bezeichnete er Corona-Impfungen auf Facebook als "fingierten Bullshit". Später schrieb er: "Warum einen Impfstoff nehmen, der von Leuten beworben wird, die dich die ganze Zeit über Masken, die Herkunft des Virus und die Zahl der Todesopfer angelogen haben?"

Den prominenten US-Virologen Anthony Fauci nannte Farrel einen "machtversessenen lügenden Freak". Er behauptete, die Demokraten würden ein Komplott schmieden, um den Anschein zu erwecken, dass die Pandemie andauere, damit sie an die Macht kommen und nannte Covid-19 eine "Beschiss-Pandemie".

Der Moderator war zudem glühender Anhänger von Ex-Präsident Donald Trump und verbreitete dessen Lüge, dass Joe Biden und die Demokraten bei der Wahl im vergangenen November betrogen hätten und Trump der eigentliche Gewinner sei. Er hetzte außerdem gegen die "Black Lives Matter"-Bewegung und propagierte rechtes Gedankengut. Auf seiner Facebookseite sind zahlreiche Posts mit Warnhinweisen des sozialen Netzwerks versehen.

Farrel hatte vor allem für bekannte Radiosender in Florida gearbeitet und war auch als Moderator für die rechtspopulistische Internetseite "Newsmax" tätig.

Quellen: WPTV, NBC, "Huffington Post"Dick Farrel auf Facebook, Amy Leigh Hair auf Facebook

mad

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker