HOME

Stern Logo Erfolgsmenschen

Ein Tag mit Daniela Katzenberger: Mit der Katze auf Arbeit

Wo sie hinkommt, wird sie von Fans umlagert: Daniela Katzenberger hat es von der belächelten Blondine zur erfolgreichen Geschäftsfrau gebracht. Wir haben sie einen Tag begleitet - und der war härter als viele glauben.

Von Mark Stöhr

Daniela Katzenberger

Eine Augenblick Ruhe gibt es für Daniela Katzenberger nur selten.

Wer mit Daniela Katzenberger unterwegs ist, sollte geduldig sein. Und keine Angst vor Rudelbildungen haben. Denn überall, wo Deutschlands berühmteste TV-Blondine auftaucht, setzt Schnappatmung ein. Der Publizist Bernd Gäbler nannte sie in einer Studie einmal eine "Anschlussfigur". Er meinte damit das Talent der 29-Jährigen, sich gegenüber den Zuschauern als eine von ihnen auszugeben und sie wie eine gute Freundin mitzunehmen in die Welt des Showbiz. Wie ist es, von der "Katze" mitgenommen zu werden? Wir haben es ausprobiert.

12.00 Uhr 

Daniela Katzenberger bereitet sich in ihrem Hotelzimmer auf ihren Auftritt vor. Gleich wird sie ihr neues Buch "Eine Tussi wird Mama" auf der Frankfurter Buchmesse vorstellen. Der Katzenberger-Look sitzt schon perfekt: das makellos überschminkte Gesicht, die nachkonturierten Augenbrauen, das zu einem strengen Zopf zusammengebundene Haar. Seit Jahren arbeitet die Katzenberger mit derselben Stylistin zusammen. Freund Lucas Cordalis ist ebenfalls im Raum, im Hotelzimmer nebenan kümmert sich Mutter Iris um Sophia. Die acht Wochen alte Tochter ist das jüngste Mitglied dieser TV-Zirkusfamilie, die aus sich heraus immer neue Geschichten produziert. Der Katzenberger-Clan ist zwei in einem: Produkt und Produktion.

Daniela Katzenberger

Das Haar sitzt: Daniela Katzenberger wird im Hotelzimmer von ihrer Stylistin zurecht gemacht.

Sobald ein Gast diese Manege betritt, ist Daniela Katzenberger sofort auf Sendung und leitet die freundliche Übernahme ein. Welche Lederjacke denn besser zu ihrer Leggins passen würde, fragt sie. Die braune oder die schwarze? Sie dreht sich vor dem Spiegel und setzt ihren berühmten Rehblick auf. 22 Kilo habe sie in der Schwangerschaft zugenommen, erzählt sie. Jetzt ist der Bauch wieder flach. Zum Beweis schiebt sie ihr Top ein Stück hoch. Vom Body geht es zum Großvater. Der sei Schichtleiter bei BASF gewesen und habe auch nie stillsitzen können. So wie sie. Vor dem Verlassen des Hotels sagt sie: "Ich habe solche Angst, da rauszugehen." Hält kurz inne und fragt: "Hättest du nicht auch Angst?" Natürlich. Der Privatisierung der Katzenberger entgeht man nicht.

13.00 Uhr

In der Messehalle ist die Hölle los. Teenagerinnen mit ihren Müttern und Großmüttern drängen sich vor der Bühne und rangeln um die besten Positionen für ein Handyfoto. Daniela Katzenberger ist in ihrem Element. Sie redet drauf los, als würde sie gerade mit ihren Freundinnen Kaffee trinken. Dabei kalkuliert sie genau, was sich in dem Nähkästchen befindet, aus dem sie plaudert. Ein bisschen Schlüsselloch, ein bisschen schlüpfrig, aber nie skandalös. Ihre Offenherzigkeit ist gepaart mit einer amerikanischen Prüderie. Die Leute würden sie bestimmt für eine "ordinäre Person" halten, sagt sie und weiß doch: Die Leute denken, die ist eine von uns. Das ist der Schlüssel ihres Erfolgs.

Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger

Lucas Cordalis und Daniela Katzenberger geben Interviews.

Doch der Karrieremotor stotterte in den vergangenen beiden Jahren gewaltig. Die Königin des Reality-TV mit dem Vox-Format "Natürlich blond", Bestsellerautorin mit "Sei schlau, stell dich dumm", auf Platz drei der meistgesuchten Personen bei Google Deutschland 2010, schien das richtige Gespür für Themen und Formate eingebüßt zu haben. Die Schwangerschaft und die Geburt von Töchterchen Sophia haben sie wieder zurück in die Spur gebracht. Zum Pop-Portfolio der Katzenberger 2015 gehört nun nicht mehr nur die quirlige Plastikblondine, sondern auch die rührende Mutter. Das zieht. Die Quoten ihrer Reality-Soap "Mit Lucas im Babyglück" waren gut, die erste Auflage von "Eine Tussi wird Mama" war schon nach drei Tagen ausverkauft.

14.00 Uhr

Vor und auf dem Stand vom Plassen Verlag, bei dem Katzenbergers Buch erschienen ist, geht nichts mehr. Fans und Journalisten belagern das Mini-Areal. Die Protagonistin posiert für die Kameras, gibt Fernsehinterviews, signiert Bücher und schreibt Autogramme. Die immer gleichen Fragen, die immer gleichen Selfies, ein echter Knochenjob. Doch die Katzenberger knipst ihr Lächeln und ihren Witz immer wieder neu an. Warum die Schrift in ihrem Buch so groß sei? "Damit es meine Mutter auch ohne Brille lesen konnte."

Daniela Katzenberger

Ihre gute Laune verliert Daniela Katzenberger auch beim hundertsten Autogrammwunsch nicht.

Um die Menschenmenge bei Laune zu halten, lässt sich Lucas Coradalis zwischendurch fotografieren. Dann erscheint wieder "die Dani" und liefert die totale Nahbarkeit. Gerade im Umgang mit den Fans spielt sie ihre Herkunft aus: Die kleine Kosmetikerin aus einfachen Verhältnissen, die es zur Millionärin geschafft hat, mit viel Fleiß, Frechheit und Fantasie.

16.00 Uhr

Daniela Katzenberger sitzt im Kabuff des Messestandes. Draußen wartet noch eine Signierrunde auf sie. Doch jetzt isst sie erst einmal ein Würstchen. Ihr Handy klingelt, die Mutter ist dran. Töchterchen Sophia quengelt ein bisschen, es wird langsam Zeit, dass sie zurück ins Hotel geht. Was wäre sie heute, wenn sie nicht ein Star geworden wäre? "Stewardess. Ich war kurz davor, eine Ausbildung zu machen." Augenzwinkernd: "Aber ich bin ja auch so hoch gekommen, ohne zu fliegen."

17.00 Uhr

Das letzte hingehaltene Buch ist mit "Dani Katze" und einem Herzchen signiert. Der Katzenberger-Tross rüstet sich zum Aufbruch. Auch das laufend erneuerte Make-up kann über die Müdigkeit der 29-Jährigen nicht mehr hinwegtäuschen. Sie will jetzt schnell ins Hotel, zurück zu ihrem Kind. Auf wie vielen Selfies sie heute wohl verewigt wurde - 300? 400? So ein Katzenberger-Sein kann eine Lust sein. Manchmal aber auch eine Last. "Was viele vergessen: Ich bin 24 Stunden am Tag Daniela Katzenberger. Ich bin kein Atze Schröder, der abends seine Perücke absetzt." Doch jetzt hat die Tussi Feierabend. Gleich beginnt ihr Job als Mutter.