HOME

Stern Logo Erfolgsmenschen

So sehen Sieger aus: Die Höhle der Löwen: Das sind die Gewinner 2015

Aftershave für den Intimbereich, veganer Dünger und Schoko-Puzzle: Auch bei der zweiten Staffel waren wieder kuriose Geschäftsideen bei "DHDL" dabei. Diese Gründer konnten die Jury überzeugen.

Die Bademeisterei bietet Beauty-Produkte, wie Cremes oder Badezusätze, zum Selbermachen. Judith Williams, Vural Öger und Jochen Schweizer steigen ein: Für 30 Prozent der Firmenanteile investieren sie gemeinsam 350.000 Euro. 

Die Bademeisterei bietet Beauty-Produkte, wie Cremes oder Badezusätze, zum Selbermachen. Judith Williams, Vural Öger und Jochen Schweizer steigen ein: Für 30 Prozent der Firmenanteile investieren sie gemeinsam 350.000 Euro. 

Von einer verrückten Idee zum Geschäftsmodell: Auch in der zweiten Staffel von "Die Höhle der Löwen" buhlten verrückte Geschäftsideen um ein Investment der Jury. Und Lencke Steiner, Jochen Schweizer, Vural Öger, Frank Thelen und Judith Williams wurde einiges geboten: Apps fürs Hundetraining, Pflanzendünger für Hipster oder Kino-Pop-Corn für zu Hause. Insgesamt 21 Start-ups konnten die Jury überzeugen und einen Deal ergattern.  

Firmenbewertung ist schwer

Größtes Problem der Nicht-Gewinner: Sie waren zu gierig und bewerteten ihr Unternehmen zu hoch. Kaum Umsätze, hohe Verbindlichkeiten - aber ein Firmenwert im Millionenbereich? Das schmeckte der Jury gar nicht. Andere Unternehmen waren da zwar realistischer, doch für die Löwen waren viele  Firmen als Investment nicht attraktiv genug. 

Werbeeffekt durch TV-Auftritt

Doch die Unternehmen, die kein Geld von den Löwen erhielten, sind nicht automatisch Verlierer. Denn der Marketing-Kick, den die Gründer durch einen Auftritt in der beliebten TV-Show erhielten, sorgte regelmäßig für überlastete Server. Zwar gab es keine Löwen-Kohle, aber dafür viele neue Kunden. 

Die Gewinner hingegen können vom Investment und der Aufmerksamkeit durch die Sendung profitieren. Doch: Nicht alle Deals, die in der Sendung ausgehandelt wurden, kamen auch wirklich zustande. Hier sehen Sie, welche Deals geplatzt sind. 

kg
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(