HOME
Daniela Katzenberger

Ein Tag mit Daniela Katzenberger

Mit der Katze auf Arbeit

Wo sie hinkommt, wird sie von Fans umlagert: Daniela Katzenberger hat es von der belächelten Blondine zur erfolgreichen Geschäftsfrau gebracht. Wir haben sie einen Tag begleitet - und der war härter als viele glauben.

Ilka Brecht moderiert das Politikmagazin Frontal 21

Studie

Miese Kritik für Politmagazine

Sat.1 setzt "Britt" ab

Sender sucht Profil

"Braune Armee Fraktion": Maybrit Illner bot den Zuschauern in ihrer Talkshow neue Perspektiven auf den Terror von rechts

Rundfunkbeitrag-Debatte bei Maybrit Illner

Antworten für das Fernsehen von gestern

Wissenschaftliche Studie

"Hohle Idole": Lug und Trug auf dem TV-Bildschirm

"Wetten, dass ..?" am Samstagabend

Hapes große Show

Jauch, Will, Plasberg, Beckmann und Maischberger

Bei der ARD darf debattiert werden

Medienkolumne zu Talkshows

Gesprächsschauspiel mit Fernsehnasen

Unser täglich Talk

Plasberg räumt Mittwochsendeplatz für Jauch

Bericht über 185-Millionen-Vertrag

Stefan Raabs dicker Deal

500. Folge "In aller Freundschaft"

Das Skalpell des Ostens

25 Jahre "Lindenstraße"

Der Triumph des ewigen Spießers

Trotz Samuel Kochs Unfall bei "Wetten, dass..?"

Gefährliche Shows? Das war einmal

Medien-Kolumne zur ARD-Programmreform

Das Erste im Talkshow-Wahn

"Stuttgart 21" und Wikileaks

Die neue Macht der Medien

Erfolgsgeheimnis von "Bauer sucht Frau"

Tröstender Blick auf Liebes-Tölpel

Plasberg, Jauch, Kerner & Co.

Der Moderator ist der Star

Fernsehshows

Vom Ende der Verblödung

Eckart von Hirschhausen

Der Glücks-Keks

Olympia im TV

Kein Gold für die Berichterstatter!

Medienkolumne

Warum die Medien zu Afghanistan schwiegen

Die Medienkolumne zum neuen ZDF-Chefredakteur

Was wir uns von Ihnen wünschen, Herr Frey

Das Fernsehjahr 2010

Sport statt Innovationen

Medienkolumne

Sat.1 - ein Sender wird ruiniert

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.