HOME

Stern Logo Erfolgsmenschen

Die Models der Show: Victoria's-Secret-Engel: zehn junge Hüpfer und fünf alte Hasen

Zum 20. Jubiläum hat der Dessous-Hersteller Victoria's Secret zehn junge Models zu Engeln befördert. Sie werden in New York neben erfahrenen Größen wie Adriana Lima und Alessandra Ambrosio über den Catwalk schreiten.

Romee Strijd

Die 20-jährige Romee Strijd ist einer von zehn neuen Engeln, die Victoria's Secret im Frühjahr ernannt hat. 2014 war die Niederländerin erstmals auf dem Catwalk des Dessous-Labels zu sehen.

Sie sind keine Debütantinnen auf dem "Victoria's Secret"-Laufsteg - und doch durften sich zehn junge Models in diesem Frühjahr über eine Beförderung freuen. Nachdem Doutzen Kroes und Karlie Kloss ihre Engelsflügel abgestreift und den Dienst für die Unterwäschemarke quittiert haben, rücken unter anderem Elsa Hosk, Sara Sampaio und Lais Ribeiro nach. Sie dürfen sich ab sofort "Engel" nennen. 

Gemeinsam mit den fünf erfahrenen Flügel-Trägerinnen Adriana Lima, Candice Swanepoel, Behati Prinsloo, Alessandra Ambrosio und Lily Aldridge werden sie bei der Show in New York über den Laufsteg schreiten. 15 Engel gleichzeitig - das gab es noch nie in der Geschichte des Unterwäsche-Herstellers.

Passenderweise kommt die Verstärkung zum 20. Jubiläum der Dessous-Show. Im August 1995 wurde erstmals Unterwäsche von Victoria's Secret vorgeführt - allerdings in einem intimen Rahmen im New Yorker Plaza Hotel. Ein Jahr später präsentierte Claudia Schiffer einen brillantbesetzten BH, den "Fantasy Bra", der seither als Höhepunkt zu jeder Schau gehört. Das bisher teuerste Model im Wert von 15 Millionen Dollar zeigte Gisele Bündchen im Jahr 2000.

Tyra Banks war 1998 übrigens die erste, die mit Flügeln über den Laufsteg schritt - seitdem heißen besonders ausgewählte Models "Engel". Nicht nur die Dessous, auch die Inszenierung ist im Laufe des Jahre immer opulenter geworden. Im vergangenen Jahr fand die Victoria's-Secret-Schau in London statt, auch Miami, Los Angeles und Cannes waren bereits Austragungsort. Zum 20-jährigen Jubiläum geht es nun allerdings dorthin zurück, wo alles begann: nach New York. Allein die Kosten machen deutlich, wie groß das Dessous-Geschäft von Victoria's Secret mittlerweile geworden ist: Die erste Modenschau kostete 120.000 Dollar, das Budget für die diesjährige Präsentation beläuft sich auf zwölf Millionen Dollar.