HOME

Stern Logo Erfolgsmenschen

Victoria's Secret Show 2015: Hallo Engel, das ist himmlisch!

Der Dessous-Hersteller Victoria's Secret hat es geschafft, aus der jährlichen Präsentation ein Weltereignis zu machen. In diesem Jahr feierte das Label sein 20. Jubiläum - in New York, wo 1995 alles begann.

Gigi Hadid

Gelungenes Debüt: US-Model Gigi Hadid durfte erstmals für Victoria's Secret über den Laufsteg schreiten

Es ist so etwas wie die Weltmeisterschaft der Supermodels. Etwa zwei Dutzend junge Frauen - alle möglichst unter 30 Jahren und definitiv unter 60 Kilo - laufen ein paar Meter, und die ganze Welt schaut zu. Die Universität von Kalifornien hat herausgefunden, dass die Victoria's-Secret-Models in der Regel 13 Zentimeter größer (1,78 Meter) und ebenso 13 Kilo leichter (53,5 Kilo) sind als die Durchschnittsamerikanerin.

Einmal im Jahr schickt Victoria's Secret seine "Engel" kurz vor Weihnachten ins Licht der Scheinwerfer und einmal im Jahr steht die Branche Kopf wegen der Frauen, der Unterwäsche oder einfach der Show mit viel Glitzer und noch mehr Prominenz. In diesem Jahr wurde die "Victoria's Secret Fashion Show" 20 Jahre alt.

 Im Grunde ist es einfach nur ein Einzelhändler, der seine Produkte zeigt. Doch ähnlich wie Apple hat es Victoria's Secret geschafft, aus der jährlichen Präsentation ein Weltereignis zu machen - und Prominente, Medien und nicht zuletzt Zuschauer und Kunden machen gern mit. Selbst wenn es Vorwürfe über angebliche Kinderarbeit bei Zulieferern oder Schadstoffe in den Textilien gibt, selbst wenn es Klagen über mangelnde Qualität oder wie jüngst schlecht manipulierte Werbefotos gibt, auf denen eine Frau nur eine Pobacke hatte - "VS" ist Kult und nichts besseres kann einer Marke passieren.

In diesem Jahr gaben gleich zwei neue Stars ihr Debüt auf dem Victoria's-Secret-Laufsteg: Die Amerikanerinnen Gigi Hadid und Kendall Jenner. Letztere stammt aus dem Kardashian-Clan - verständlich das die Familienmitglieder am Rande des Catwalks Platz nahmen und die Show verfolgten.


jum
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(