HOME

Abgewatscht - der satirische Wochenrückblick: Nächster Boxenstopp für Katie Price

Welpenschutz für Daniele Negroni: Der Beinahe-Superstar hat Reißaus vor einer Stripperin genommen. Zum Glück ist er Katie Price noch nicht begegnet. Die hat sich gerade Ehemann Nummer drei geschnappt.

Er ist noch grün hinter den Ohren, und das liegt nicht allein an der interessanten Farbgebung seiner Frisur: DSDS-Finalist Daniele Negroni, 16, müsste eigentlich Welpenschutz für sich beantragen. Stattdessen rief er in der Walpurgisnacht den Jugendschutz auf den Plan. Während "Superstar" Luca Hänni in dieser Woche von einem Fernsehauftritt zum nächsten jagte, musste Daniele mit einer Einladung zur "Popp-Nacht" in einer Regensburger Dorfdisco vorliebnehmen. Nachts um drei fand sich der Teenieschwarm plötzlich auf einer Bühne wieder, die nach Veranstalterangaben "Glamoroesitaet und Grazie" sowie "beste Moderation" verheißt. Doch was wie ein Abend bei RTL klingt, war zu viel für den schüchternen Teenie. Er sollte Horizontalfachkraft Luna Stern zur Hand gehen, deren Show Maßstäbe setzt: "Spielereien mit Wachs, auf den Popo peitschen und Spiele mit einer Kette Liebeskugeln." Daniele wollte aber weder ihren Popo peitschen noch blankziehen. Er nahm lieber Reißaus.

Dass er vor nichts Angst hat, beweist am anderen Ende der Alterspyramide Fritz Wepper. Der 70-Jährige hat auf seine alten Tage noch einmal richtig Schwung in sein Leben gebracht. Das Ergebnis ist vier Monate alt und heißt Filippa. Der Rest ist Chaos: Mal heißt es, der alte Fritz sei zu seiner Angela zurückgekehrt, dann behauptet Gspusi und Kindsmutter Susanne das Gegenteil, bevor die Ehefrau in dieser Woche via "Bild" erklärte: "Ja, er wohnt wieder bei mir", aber "ich werde nie meine Ruhe kriegen vor dieser Frau." Dabei wünscht sich die Wepperin so sehr ein öffentliches Statement von ihrem Gatten, dem sie ebenfalls öffentlich attestiert: "Er ist so was von saublöd. Er ist seit zwei Jahren der größte Feigling von allen." So etwas hört ein Mann natürlich gerne.

Dass man auch in Würde altern kann, zeigte ein Talkshow-Auftritt von Aerobic-Oma Jane Fonda in dieser Woche. Die 74-Jährige plauderte im US-Fernsehen munter über ihr Sexleben: "Obwohl ich ziemlich gelenkig bin und auch knien kann, ist es nicht mehr so bequem für mich, wie früher, als ich noch kein künstliches Knie hatte", servierte sie die pikanten Details auf dem Seniorenteller. "Ich mag es entweder im Liegen oder im Sitzen auf der Couch, wenn er auf mich zukommt." Schön für Jane. Leider kriegt man diese Bilder nie wieder aus dem Kopf.

Katie Price versteht nur Bahnhof - und heiratet trotzdem

War sonst noch was? Na klar: Lange hatte man vom britischen Busenwunder Katie Price nichts gehört und sich dankbar damit abgefunden. Doch nun schlug der Trashstar wieder zu und kündigte das nächste Glockenläuten an: Die 33-Jährige hat sich verlobt und will Ehemann Nummer drei heiraten. Das hatte sie zwar unlängst noch ausgeschlossen, da Hochzeiten und Scheidungen auf Dauer zu teuer seien. Aber offenbar springt bei der Vermarktung der Vermählung mehr raus, als gedacht - daher muss jetzt der argentinische Polospieler Leandro Penna dran glauben. Mit dem hatte sich Katie zuletzt in der argentinischen Ausgabe von "Let's Dance" verausgabt und ihm anschließend ihre Liebe via Twitter versichert. Der Tango d'amour stellt das Paar allerdings vor große Herausforderungen. Damit sich die beiden auch gut verstehen, musste zwischenzeitlich ein Dolmetscher her: Leandro spricht so wenig Englisch wie Katie Spanisch - die Gefühle hatten Schweigepflicht. Doch für manche Dinge braucht es eben keine Worte.