VG-Wort Pixel

Britischer Reality-Star Katie Price berichtet über eine Vergewaltigung und erzählt von ihrem Suizidversuch

Katie Price
Katie Price spricht über ihre psychischen Probleme.
© LD Media UK/Shutterstock
Katie Price hat in ihrem Leben einige Tiefs erlebt: gescheiterte Ehen, Sorgerechtsstreitigkeiten, Insolvenzen und sie wäre auch schon mal fast im Gefängnis gelandet. Jetzt spricht sie über ein traumatisches Erlebnis.

Katie Price hat ihr turbulentes Leben in der Öffentlichkeit gelebt, doch es gibt Details, die nicht alle kennen. In einer Dokumentation von "Channel 4" schilderte der britische Reality-Star seine psychischen Probleme und ein traumatisches Erlebnis.

Price enthüllt, dass sie in Südafrika 2018 bei einem Autodiebstahl mit vorgehaltener Waffe vergewaltigt worden sei. "Es gab sechs Typen, die uns ansprangen, mich mit vorgehaltener Waffe festhielten und mich vergewaltigten", schilderte Price, wie die  "Daily Mail" berichtete.

Katie Price hat ein Trauma erlitten

Noch im selben Jahr habe sie einen Nervenzusammenbruch erlitten und versucht, sich das Leben zu nehmen. Die Männer hatten die Fahrzeuge bei Dreharbeiten nach Bargeld und iPhones durchsucht. Es sei ein Wunder, dass sie überlebt hat, soll die Polizei zu Katie Price gesagt haben.

"Ich habe vor ein paar Jahren schwere Depressionen bekommen, Depressionen zusätzlich zu einer posttraumatischen Belastungsstörung, ich war selbstmörderisch, wollte nicht hier sein. Ich habe versucht, mich umzubringen. Ich habe versucht, mich aufzuhängen. Ich habe mich ausgeknockt. Ich hatte blaue Augen und blaue Flecken um meinen Hals", schilderte Price weiter.

Therapie habe ihr geholfen

Der Gedanke an ihre Kinder habe sie vom Suizid abgehalten. Katie Price berichtete auch über ihre Therapie und wünscht sich, dass sie sich schon eher Hilfe gesucht hätte. "Es hätte viele Dinge gestoppt, die ich vielleicht gesagt oder auf die ich reagiert habe."

Rat und Hilfe

Sie haben suizidale Gedanken? Hilfe bietet die Telefonseelsorge. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter (0800) 1110111 und (0800) 1110222 erreichbar. Auch eine Beratung über E-Mail ist möglich.  Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen findet sich auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention.

Katie Price wurde in den 1990ern als "Page Three Girl" der Boulevard-Zeitung "Sun" in Großbritannien bekannt. Sie wurde von der Boulevard-Presse zum ersten Boxenluder gemacht und im Playboy abgelichtet.

In den letzten Jahren hat eher das Privatleben des Stars in den Schlagzeilen gestanden. Im letzten Jahr hatte Katie Price einen Autounfall nach Alkohol- und Drogenkonsum. Ihre Familie wandte sich damals mit einem Appell an sie.

Quellen : Mirror, Daily Mail

rha

Mehr zum Thema

Newsticker