HOME

Camila Cabello: Selbstbewusst wie die "Havana"-Sängerin

Camila Cabello macht introvertierten Fans Mut: Früher war auch sie so schüchtern, dass sie nicht mal vor ihren Eltern singen wollte.

Camila Cabello auf der Bühne

Camila Cabello auf der Bühne

Camila Cabello (22) gehört spätestens seit ihrem Charthit "Havana" zu den ganz Großen im Musikbusiness, steht regelmäßig auf den größten Bühnen der Welt und generell im Rampenlicht. Mit zwei sehr intimen Instagram-Posts hat die Sängerin nun aber verraten, dass ihr das nicht immer leicht fiel. Und macht ihren introvertierten Fans Mut, wie auch sie ihre Träume verwirklichen können.

Im ersten Post beschreibt sie, dass sie so schüchtern und unsicher gewesen sei, dass sie als junges Mädchen geweint hätte, als ihre Eltern sie einmal beim Performen durch den Türspalt gefilmt hatten. Auch sie sei mit den Geschichten von Stars aufgewachsen, die schon als kleines Kind extrovertiert waren und gerne im Rampenlicht gestanden hätten. Weil ihr das nie leicht fiel, habe sie immer gedacht, so sei sie einfach nicht, beschreibt die heute so selbstsicher wirkende Künstlerin.

Gleichzeitig habe sie immer gewusst, dass es auch noch eine andere Seite in ihr gäbe: "Da ist die kleine Camila, die Angst hat vor dem Unbekannten, der immer klar ist, was alles schief gehen kann und die sich denkt, dass es sicherer ist, zuhause zu bleiben und Ball zu spielen. Und dann gibt es die andere Camila. Und die weiß, was sie vom Leben will, wie wenig Zeit sie dafür hat und die die junge Camila an der Hand nimmt, sie dazu bringt, aus der Tür zu gehen und die sagt: 'Los geht's. Du wirst das überleben und ich werde das nicht verpassen.'" So sei sie zu der Person geworden, die sie heute ist.

"Du entscheidest, wer du sein möchtest"

Mit einem zweiten Instagram-Post macht sie auch ihren Fans Mut: "Die Wahrheit ist, du entscheidest, wer du sein möchtest. Jeden Tag." Auch wer sich bisher nicht als mutig, besonders sozial oder abenteuerlustig beschreiben würde, könne es werden. "Dein anderes Ich muss dein kleines Ich nur an der Hand nehmen, ihm aufrichtig danken und sagen 'Los geht's'". Die "kleine Camila" sei auch immer noch ein Teil von ihr - sie lasse sich nur nicht mehr so von ihr herumkommandieren. So sei sie "von einem Mädchen, das nicht vor seiner Familie singen wollte", zu einer Sängerin geworden, "die süchtig danach ist, vor Menschen zu performen."

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel