HOME

Medienberichte: Gibt Charlie Sheen heute seine HIV-Infektion bekannt?

Seit Wochen kursiert das Gerücht, Charlie Sheen habe sich mit dem HI-Virus infiziert. Bislang schwieg der ehemalige "Two and a half Men"-Star aus Angst um seine Karriere. Für heute hat er eine "enthüllende" Erklärung angekündigt. 

Von Andreas Renner, Los Angeles

Charlie Sheen verlor 2011 seine Rolle in "Two and a Half Men"

Charlie Sheen verlor 2011 seine Rolle in "Two and a Half Men"

In Century City - jenem Stadtteil von Los Angeles, in dem in einem Pulk von Hochhäusern einige der mächtigsten Management- und Anwaltsfirmen der Hollywood-Industrie ihren Sitz haben - rumorte es zuletzt gewaltig. Grund ist eine Meldung, die das Online-Portal "Radar Online" veröffentlichte: "Hollywood-Superstar verheimlicht Aids".


Einige Insider zeigten sich schockiert, andere hingegen wenig beeindruckt ob der Aktualität der Nachricht. Denn, so verrät ein Promi-Anwalt: "Das ist schon seit fast einem Jahr ein offenes Geheimnis in Hollywood." Radar Online gab an, die Identität des mit dem HI-Virus infizierten weltbekannten Schauspielers zu kennen, aber bislang hat das Portal diesen noch nicht bekannt gegeben.

Schauspieler ist HIV-positiv: Das wilde Leben von Charlie Sheen
Charlie Sheen

Schauspieler Charlie Sheen ist mit dem Aids-Virus infiziert. Das gab der für seine Exzesse bekannte Schauspieler am Dienstagmorgen (Ortszeit) im amerikanischen Frühstücksfernsehen bekannt. "Ich muss einräumen, dass ich in der Tat HIV-positiv bin", sagte der 50-Jährige in der "Today"-Show, die vom New Yorker Sender NBC ausgestrahlt wird.


Man beschreibt ihn lediglich als Mann mittleren Alters, der in Hollywood als Playboy und für seinen oftmals ausschweifenden Lebensstil bekannt ist. Er kaufe sich regelmäßig Sex mit Prostituierten, habe eine Vorliebe für Tattoos und Drogenkonsum. Eine Beschreibung, die perfekt auf den Schauspieler Charlie Sheen passt.

Panik in Hollywood

Die hochbrisante Meldung sorgte für reichlich Gesprächsstoff über die Grenzen des Hollywood-Machtzentrums Century City hinaus. Blogger spekulierten, um wen es sich handeln könnte, und haben einen konkreten Verdacht - einen Schauspieler, der zuletzt in erster Linie mit einer Comedy-Fernsehserie Erfolge feierte. In Radio- und Fernsehsendungen diskutierten Entertainment-Experten über den moralischen Umgang mit dem Thema, während in den Büros der exklusiven Escort-Services für reiche Klienten in Beverly Hills blanke Panik herrscht.

Bei zahlreichen Edel-Prostituierten geht die Angst um, sie könnten sich beim Sex mit dem HIV-infizierten Superstar selbst angesteckt haben, "denn gegen besonders lukrative Bezahlung lassen sich viele dieser Frauen auf ungeschützten Geschlechtsverkehr ein", weiß ein Insider.

Charlie Sheen fürchtet um seine Karriere

Da Escort-Services nicht nur von Hollywood-Stars gerne genutzt werden, sondern auch von mächtigen Agenten und Studiobossen, geht die Angst um in Hollywood. Wer hat sich womöglich wo angesteckt?

Der Superstar selbst hüllte sich unterdessen weiter in Schweigen und verbunkerte sich in seinem Haus, wo er sich seit einem Jahr laut Insider-Informationen von "Radar Online" mit einem sogenannten "Aids Cocktail" behandeln lasse, einem Mix aus hoch dosierten Medikamenten wie Truvada und Isentress, der die Immunschwächekrankheit bekämpfen soll. "Radar Online" will von Freunden aus dem Umfeld des Schauspielers erfahren haben, dass er Angst habe, mit seiner Krankheit an die Öffentlichkeit zu gehen, weil er fürchte, es könne der Karriere schaden.

Frustbekämpfung mit Alkohol und Partys

"Er hat Panik, dass man ihn bei Bekanntwerden der Krankheit nicht mehr für sein Schauspiel-Talent in Erinnerung behält, sondern nur noch wegen Aids“, zitiert das Online-Portal einen Bekannten des Schauspielers. 

Niedergeschmettert und deprimiert ob der Diagnose, soll der Star seinen Frust derzeit mit heimischen Partys und viel Alkohol bekämpfen. Und mit Sex mit Prostituierten. Die Frage, wie viel Recht auf den Schutz der Privatsphäre eine Person hat, die andere über einen Zeitraum von zwei Jahren wissentlich in Gefahr gebracht haben könnte, und es möglicherweise noch immer tut, erhitzt derzeit die Gemüter in Hollywood.

Sheen wird das Geheimnis lüften

Die US-amerikanischen Medien hielten sich zurück mit Spekulationen, sicher auch weil man massive Klagen befürchtete. Eine, die sich traute, Klartext zu sprechen, ist Porno-Darstellerin Taylor Tilden. Die angebliche Ex-Geliebte des Stars hat in einem Video angegeben, den Namen des mysteriösen Superstars zu kennen. Doch das Video gelangte nie an die Öffentlichkeit.

Alle Spekulationen könnten nun ein Ende haben, wenn Charlie Sheen am heutigen Dienstag in der “Today”-Show gegenüber Moderator Matt Lauer “eine persönliche Bekanntgabe” macht, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Der Sender "E!" berichtet bereits vorab, zwei Quellen hätten ihnen bestätigt, dass Charlie Sheen HIV-positiv sei.