VG-Wort Pixel

"Paardiologie" "Du stirbst in meinen Armen oder ich in deinen": Charlotte Roches rührender Podcast-Abschied

Charlotte Roche
Charlotte Roche und Martin Keß-Roche haben ihren Podcast "Paardiologie" beendet.
© POP-EYE/Stefan Mueller/ / Picture Alliance
Nach 45 Folgen ist Schluss: Überraschend haben Charlotte Roche und Martin Keß-Roche den Beziehungspodcast "Paardiologie" beendet. Der Abschluss geriet rührend und tränenreich.

"Hier meldet sich das Paardiologie-Hauptquartier mit einer wichtigen Meldung: Das hier ist das Finale. Charlotte und Martin machen den Vorhang wieder zu." Die Stimme, die da wie jeden Freitag zu den Zuhörern sprach, es war die vertraute von Martin Keß-Roche. Doch was er zu sagen hatte, dürfte vielen Fans von "Paardiologie" einen gehörigen Schreck versetzt haben. 

Es ist ihnen ernst: Nach 45 Folgen beenden Charlotte Roche und ihr Gatte den Beziehungspodcast. Man wolle aufhören, wenn’s am schönsten ist, erklärte Keß-Roche, nicht den Fehler machen wie "Game of Thrones" und andere Serien, die den richtigen Zeitpunkt zum Aufhören verpasst haben. Eine Botschaft hatte er noch für die Fans: "Danke fürs Zuhören. Jetzt seid Ihr dran. Redet miteinander."

Best of "Paardiologie"

Zur Feier der letzten Episode gab es nun einen Zusammenschnitt mit Höhepunkten aus den vorangegangenen 44 Folgen. So konnten die Zuhörer im Schnelldurchlauf noch einmal alle Höhen und Tiefen nachvollziehen, die das Paar in seiner 18-jährigen Geschichte durchlebt hat. Die romantischen Anfänge des Kennenlernens. Die Erinnerungen an die Zeit mit den Kindern. Aber auch die harten Themen: Die Abtreibung des gemeinsamen Kindes, der Alkoholismus, Charlottes erste Affäre. Und schließlich die große Krise, die während der  Podcast-Aufnahmen ihren Lauf nahm und die beinahe zum Ende der Beziehung geführt hätte. 

Es war schon spektakulär, was Charlotte Roche und ihr Mann den Zuschauer geboten haben. Beim Wiederhören fällt einmal mehr auf, welch hohe Gesprächs- und vor allem Streitkultur die Eheleute haben. Ohne die hätte das Paar vermutlich nicht so lange durchgehalten und so viele Krisen überstanden. 

Aktuell herrscht große Harmonie und Liebe zwischen den beiden. Und so fand die finale Folge einen passenden Abschluss, indem Charlotte noch einmal die Liebeserklärung an ihrem Mann vorlaß, die sie im Vorwort des "Paardiologie"-Buches geschrieben hat.

Charlotte Roches Liebeserklärung an Martin

"Du lässt mich fliegen, so hoch ich will. Du gibst mir Wurzeln, die ich vorher nicht hatte. Du bist der, der am meisten an mich glaubt, und ersetzt einfach komplett meine ganze verlorene Familie. Ich will mit dir alt werden. Und entweder, du stirbst in meinen Armen, oder ich in deinen. So wird das sein.“

Während sie das vorlas, brach Charlotte Roche in Tränen aus. Und wem es als Zuhörer nicht ähnlich ergangen ist, der hat entweder ein Herz aus Stein. Oder gar nichts verstanden.

Lesen Sie auch: 

che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker