HOME

Chrissy Teigen ohne Unterwäsche: "Ich entschuldige mich bei allen, die unter meiner Vagina leiden mussten"

Model Chrissy Teigen kam ohne Unterwäsche zu dem American Music Awards - und entschuldigte sich dafür. Die 30-Jährige ist nicht die einzige Prominente, die mit peinlichen Modepannen in der Öffentlichkeit zu kämpfen hat.

Chrissy Teigen

Im April wurde Chrissy Teigen Mutter einer Tochter. Bei den American Music Awards wollte die 30-Jährige zeigen, wie top sie schon wieder in Form ist. Das ging schief: Teigen wählte ein gewagte Kreation und spazierte ohne Unterwäsche über den roten Teppich. Dort entblößte das Model mehr, als ihm lieb gewesen sein dürfte. Ein paar Sicherheitsnadeln machen eben noch kein Abendkleid. Teigens Mann, Musiker John Legend, trug die Situation mit Fassung. Nach der Verleihung kommentierte Teigen ihren Auftritt bei Instagram und bewies Humor. "Ich entschuldige mich bei allen, die psychisch oder physisch unter meiner Vagina leiden mussten", schrieb das Model und bedankte sich nicht nur beim Designer und Schuhhersteller, sondern auch beim Laserstudio, das ihre Intimzone behandelte.

Ohne Unterwäsche auf den roten Teppich - dieses Risikio gehen weibliche Promis immer wieder ein. Entweder, weil das Kleid so eng geschnitten ist, dass nichts darunter passt oder, weil tiefe Schlitze und rasante Ausschnitte ein Tragen von BH und Slip nahezu unmöglich machen.

Chrissy Teigen stand unten ohne auf dem roten Teppich

Meistens geht's gut, manchmal aber eben auch nicht. So wie bei Model Chrissy Teigen. Die Ehefrau von Musiker John Legend stolzierte bei den American Music Awards im langen Schwarzen über den roten Teppich. Zusammengehalten wurde die Kreation von Designer Yousef Akbar nur durch mehrere Sicherheitsnadeln. Die sind so etwas wie das Markenzeichen des in Saudi Arabien geborenen Modemachers.

Doch Teigen scheint das Kleid knapper bestellt zu haben, als es im Original ist: Auf der Homepage des Designers ist ein Model in dem Entwurf zu sehen und da besitzt das Kleid eindeutig zwei Sicherheitsnadeln über den Hüften. Teigen hingegen trug nur eine Sicherheitsnadel auf jeder Hüftseite - so wird der Schlitz höher, das Kleid aber auch gewagter. Kein Wunder also, dass die 30-Jährige beim Posieren für die Fotografen mehr offenbarte, als ihr lieb gewesen sein dürfte. Teigens Mann, Musiker John Legend trug die trug die Situation mit Fassung.

Chrissy Teigen entschuldigte sich für Nackt-Auftritt 

Nach der Verleihung kommentierte Teigen ihren Auftritt bei Instagram und bewies Humor. "Ich entschuldige mich bei allen, die psychisch oder physisch unter meiner Vagina leiden mussten", schrieb das Model und bedankte sich nicht nur beim Designer und Schuhhersteller, sondern auch beim Laserstudio, das ihre Intimzone behandelte.

Chrissy Teigen ist nicht die einzige Prominente, die in der Öffentlichkeit mit modischen Missgeschicken zu kämpfen hat. Trotz sorgfältiger Planung und teurer Stylisten kommt es auf der Straße, auf der Bühne oder auf dem roten Teppich immer wieder zu Kleiderpannen. Sei es, dass die Unterwäsche unfreiwillig entblößt wird, das Kleid reißt oder schlichtweg der Hosenstall offen steht.

Transparentes Top im Blitzlicht

Der Klassiker unter den Kleiderpannen ist das schwarze Top, das im Blitzlichtgewitter der Fotografen plötzlich transparent wird. Schauspielerin Jennifer Lawrence ist das bereits mehrfach passiert. Überhaupt gehört die 25-Jährige seit ihrem Oscar-Stolperer zu den den Pechvögeln auf dem roten Teppich. Auch ein zu hoher Schlitz im Kleid oder ein tiefes Dekolleté bringen die Trägerin nicht selten in die Bredouille.

In die Geschichte eingegangen ist das Nippelgate von Janet Jackson: Während ihres Super Bowl Auftritt im Februar 2004 entblößte Duett-Partner Justin Timberlake die rechte Brust der Sängerin.

jum
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(