HOME

Solidarität: Spenden, Stiftungen, Aktionen: Was Promis in der Corona-Krise tun, um zu helfen

In der Corona-Krise muss Deutschland mehr denn je zusammenrücken. Das haben auch prominente Gesichter wie Lena Meyer-Landrut oder Fußballer wie Joshua Kimmich verstanden – und handeln.

Joshua Kimmich gründet Stiftung, um in Corona-Krise zu helfen

Die beiden Fußballer und deutschen Nationalspieler Joshua Kimmich und Leon Goretzka sind ganz vorne mit dabei, wenn es darum geht, in der Corona-Krise zu helfen. So haben die beiden nicht nur ihre eigene Stiftung "We kick Corona" gegründet und direkt eine Million Euro gespendet ...

In der Corona-Krise heißt es mehr denn je: zusammenhalten. Möglichst zuhause zu bleiben, die Ansteckungsgefahr zu mindern und sich auf das Nötigste zu besinnen. Reisen, Events, Konzerte und Co. sind aktuell kaum möglich. Das bedeutet auch: Promis wie Lena Meyer-Landrut, Charlotte Roche oder auch Fußballer wie Joshua Kimmich können ihren normalen Tätigkeiten nicht nachgehen. Dafür nutzen sie jetzt ihre Zeit, um in der Corona-Krise zu helfen – auf ganz verschiedene Weise. 

Lesen Sie auch:

Tim Mälzer kocht kostenlos für Klinik-Personal

Darum fordern Promis zum Tragen einer Maske auf