VG-Wort Pixel

David Hasselhoff wird 60 "The Hoff" plant Marathon-Sex mit Freundin


Sex statt Kerzen: Der Mann, der in einem sprechenden Auto die Welt rettete, will es zu seinem 60. Geburtstag richtig krachen lassen. Eine Herausforderung besonders für Freundin Hayley Roberts.
Von Frank Siering, Los Angeles

Zu seinem 60. Geburtstag hat sich David Hasselhoff viel vorgenommen: Darauf angesprochen, was er an seinem runden Ehrentag plane, erwiderte Hollywoods berühmtester Bademeister süffisant: "Vielleicht bleibe ich mit meiner Freundin den ganzen Tag über im Bett und mache 60 Mal Liebe mit ihr."

Humorvoll und voller Energie - so treibt Hasselhoff dieser Tage durchs Leben. Kann er auch ruhig. Denn nicht nur bei den deutschen Fans ist der "Knight Rider" auch heute noch so beliebt wie einst Arnold Schwarzenegger oder Bruce Willis. "The Hoff" ist wieder on top!

So liest sich Hasselhoffs Terminkalender auch an seinem 60. Geburtstag wie ein weltweiter Vielfliegerplan: Amerika, Australien, Deutschland, England, Österreich. "The Hoff" ist omnipräsent. Immer an seiner Seite die neue Energiequelle, die "Liebe seines Lebens", wie er Freundin Hayley Roberts, 32, auch gerne nennt.

Ein Mann und sein Auto gegen den Alkohol

Am Wochenende tauchte der 60-Jährige bei der Comic-Con-Messe in San Diego auf. Dort zelebrierte er ein weiteres Jubiläum: 30 Jahre "Knight Rider". Neben "Baywatch" das zweite große TV-Franchise, das Hasselhoff - diesmal als Michael Knight, der in seinem coolen sprechenden Auto "KITT" Verbrecher jagte - in den 80er Jahren zum ersten Mal zum Millionär machte.

Vor fünf Jahren sah es nicht danach aus, als würde Hasselhoff seine alten Erfolge noch einmal zelebrieren können. Damals lernte die Welt einen anderen Hasselhoff kennen. Einen am Boden zerstörten, vom Suff zerfressenen alternden Schauspieler. Seine Tochter Taylor Ann hatte genug von den Alkoholeskapaden ihres Vaters. Sie nahm ihn dabei auf, wie er halbnackt und im Vollrausch in einem Hotelzimmer in Las Vegas auf dem Boden versuchte, einen Hamburger zu essen und stellte die Videoaufzeichnungen ins Internet. Zwei Jahre später war es seine zweite Tochter Hayley, die ihn überredete sich in eine Rehaklinik einweisen zu lassen. Heute sei er geheilt, sagt er. "Den Teufel Alkohol habe ich vertrieben", so Hasselhoff.

Pack die Badehose ein ...

Für den heutigen Dienstag hat Hasselhoff gleich eine ganze Ansammlung von kleinen Parties organisiert, um den "runden Geburtstag mit meiner Freundin und meiner Familie zu feiern", wie er über seine Sprecherin Judy Katz mitteilen ließ.

Nach den Feiern, die alle in Los Angeles stattfinden werden, plant "The Hoff", Freundin und Badehose einzupacken und "in einen romantischen Urlaub nach Griechenland oder auf die Malediven" zu entführen. Der Jubilar und seine Freundin genießen dieser Tage gemeinsame Tauchurlaube. "Ich würde schon gerne an meinem 60. Geburtstag irgendwo mit Haien tauchen", so der Mann, der Deutschland seine "zweite Heimat" nennt.

Wie 60 fühle er sich übrigens "keine einzige Minute des Tages". Eher wie ein "junger 40-Jähriger", erklärte Hasselhoff dem britischen Webmagazin Contactmusic. Er glaubt, die "guten Gene meines Vaters" geerbt zu haben. Der ist heute 87 Jahre alt und sei noch immer so "stark wie ein Stier", so "The Hoff".

Ein letztes Mal in rotem Höschen

Ob er noch einmal in die rote Badehose schlüpfen wird, um seinen berühmten "Baywatch"-Charakter Mitch Buchannon ein letztes Mal in einer Kinoverfilmung der TV-Serie aufleben zu lassen, will seine Sprecherin noch nicht bestätigen. "Es ist noch nichts entschieden", so Katz.

Im Internet kursieren seit geraumer Zeit Gerüchte, Hasselhoff hätte Pläne gestrichen, eine größere Rolle in der Kinoversion von "Baywatch" zu übernehmen. Er wolle stattdessen eine kleinere Gastrolle annehmen. "Alles ist in der Schwebe im Moment", verriet Katz. Fest steht demnach wohl nur, dass Hasselhoff in irgendeiner Form im Kinofilm zu sehen sein wird.

Und wenn David Hasselhoff am heutigen Dienstag im sonnigen Los Angeles mit einem Glas Mineralwasser auf seinen Ehrentag anstoßen wird, dann können sich die Besucher von Madame Tussauds in Wien über eine neue Wachsfigur am Prater freuen. "The Hoff" hat angeblich die Pose seines wachsigen Ebenbildes selbst ausgesucht und freut sich schon, das Museum so schnell wie möglich persönlich zu besuchen.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker