HOME

David Lauren und Lauren Bush: Mode heiratet Politik

Die amerikanische Präsidenten-Nichte Lauren Bush gab dem Sohn von Mode-Mogul Ralph Lauren in Colorado das Jawort. Drei Tage lang feierte Amerikas Royalty auf einer Ranch. Mit Softball, Rodeo und einer von Steuergeldern finanzierten Privatarmee.

Von Frank Siering, Los Angeles

Das englische Königreich hat Prinz William und Kate Middleton, Amerika knuddelt seit gestern Lauren und David. Keine Adelstitel, keine Königin als Brautmama. Dafür aber geballte Politik und reichlich Fashion-Kohle in der Mitgift.

Lauren Bush, 27, und David Lauren, 39, haben geheiratet. Politik ehelicht Mode. Ein amerikanisches Märchen wurde wahr. Und zog ein Land am wirtschaftlichen Abgrund in seinen märchenhaften Bann.

Drei Tage lang zelebrierten die Bushes und die Laurens samt Sicherheitsarmee den Zusammenschluss zwei der mächtigsten Familien Amerikas - auf der Ranch von Fashion-Fürst in Telluride im US-Bundesstaat Colorado.

Und was für ein Fest es war. Texanisches BBQ, Softball-Spiele am Nachmittag, Live-Musik und Rodeo am Abend. Typisch amerikanisch eben. “Es war eine echte Show. Besser hätte man eine solche Mega-Hochzeit nicht auflegen können”, so Jeb Bush, der Bruder des Ex-Präsidenten George W. Bush.

Der saß genauso in der Hochzeitsgesellschaft wie Ehefrau Laura und die Töchter und Jenna. Auf der anderen Seite: Ralph Lauren und Familienclan. Natürlich hatte der Top-Designer das Hochzeitskleid seiner Schwiegertochter entworfen, die sich selbst als "Model und Philantrophin" bezeichnet. Ein Kleid im viktorianischen Stil. Wallend, 150.000 Dollar wert – einzigartig.

Texas-Feeling mit Rodeo und Luxus-Scheune

In einer weißen Pferdekutsche war die Bush-Tocher vorgefahren. Ihre beiden geschiedenen Eltern Sharon und Neil Bush galantierten sie zum Altar. "Sie sah einfach umwerfend aus", kommentierte Ex-Präsident das Aussehen seiner Lieblingsnichte.

David Lauren, er arbeitet als Manager im Unternehmen des Vaters, konnte rund 200 Gäste begrüßen. Darunter auch Ivanka Trump und Schauspieler James Woods. Auf der Einladung hatte das Paar als Kleiderordnung “Black Tie mit Western Twist” angegeben.

Nicht dabei waren George W. Bush senior und Ehefrau Barbara Bush. Die Eltern von George W. Bush ließen sich entschuldigen, weil das Höhenklima dem kränkelnden Ex-Präsidenten nicht bekommen würde.

Der Partylaune tat das keinerlei Abklang. Die Trauung fand in einer alten Scheune statt. Die Hochzeitsgesellschaft musste auf handgeschnitzten Bänken Platz nehmen. Ein Rabbi aus New York war eigens für die Hochzeit eingeflogen worden.

Und während Präsident Barack Obama am gestrigen "Labor Day", dem nationalen Tag der Arbeit in den USA, in einer stürmischen Rede versuchte die Gewerkschaften auf seine Seite zu trommeln, schauten das Brautpaar zusammen mit Ex-Präsident George W. Bush dem Labor Day Rodeo auf den Ouray County Fairgrounds zu.

Probleme mit dem Namen

Einziges wirkliches Problem bei der Trauung war die Namensfindung für die frisch vermählte Braut. "Lauren Lauren kam nicht in Frage", wusste Lauren Bush schon vor dem Ja-Wort. Und so einigte sie sich mit dem Ehemann auf "Lauren Bush-Lauren". Ein Umstand, der sowohl den Bush-Clan wie auch die Lauren-Familie glücklich machte.

Zum Eklat wäre es übrigens fast gekommen, als die Eltern von Lauren Bush, Sharon und Neil zusammen die Tochter zum Altar führen wollten. Der Grund: Das Paar durchlitt im Jahre 2003 eine äußerst öffentliche Scheidung, bei der viel schmutzige Wäsche gewaschen wurde.

Nach 23 Ehejahren hatte Sharon Bush entdeckt, dass ihr Mann sie mit diversen Prostituierten in Thailand und Hongkong betrogen hatte. Sharon suchte daraufhin einen Vodookünstler auf, der ihren Mann mit einem Fluch belegen sollte.

Aber auch diese Anekdote, die der Reputation der Bush-Familie nicht unbedingt gut tat, ist längst ein Teil der Vergangenheit. Auf der Bush-Lauren-Hochzeit jedenfalls gab es nach Aussagen eines Sprechers nur "Spaß und gute Laune".

Unklar ist, ob George W. Bush am gestrigen Montag tatsächlich beim Rodeo sein Glück auf dem Rücken eines Mastbullen versuchte. Ralph Lauren jedenfalls soll seine VIP-Box nicht verlassen haben. macht mutige Männer vielleicht doch ein bisschen zu weich.