VG-Wort Pixel

Milliardär Halbschwester für Elon Musk: Sein Vater bekam ein Kind mit seiner eigenen Stieftochter

Elon Musk
Elon Musk hat kein gutes Verhältnis zu seinem Vater
© Susan Walsh/AP / DPA
Elon Musks Familie wird immer größer: Wie jetzt bekannt wurde, hat sein Vater eine Tochter mit seiner Stieftochter gezeugt. Der Milliardär soll wütend darauf reagiert haben.

Gerade erst ist bekannt geworden, dass Elon Musk zum neunten Mal Vater geworden ist. Mit einer leitenden Angestellten seines Gehirnchip-Start-ups Neuralink bekam der reichste Mann der Welt Ende vergangenen Jahres Zwillinge. Doch es gibt noch weiteren Familienzuwachs für den 51-Jährigen: Er hat bereits vor einigen Jahren eine Stiefschwester bekommen.

Sein Vater Errol Musk, 76,  erzählte der britischen Zeitung "The Sun" erst jetzt, dass er und seine 41 Jahre jüngere Freundin Jana Bezuidenhout 2019 ein zweites Kind bekommen hätten. Bezuidenhout hatte bereits vor fünf Jahren einen Sohn zur Welt gebracht. Die 35-Jährige ist die Stieftochter von Errol Musk, Musk war zuvor 18 Jahre lang mit ihrer Mutter Heide verheiratet, das Paar hatte ebenfalls zwei Kinder. Jana Bezuidenhout war vier Jahre alt, als Errol Musk ihr Stiefvater wurde.

Vater von Elon Musk: Zwei Kinder mit der Stieftochter

Das Kind sei "nicht geplant" gewesen, sagte der Vater von Elon Musk der "Sun", nahm die ungewollte Schwangerschaft aber offenbar lakonisch hin: "Der einzige Grund, warum wir auf der Welt sind, ist Fortpflanzung." "Ich habe keinen Vaterschaftstest gemacht, aber sie sieht meinen anderen Töchtern ziemlich ähnlich." Damit ist Errol Musk nun Vater von sieben Kindern.

Vor allem seine Töchter hätten "schockiert" auf die Nachricht reagiert, dass er mit seiner Stieftochter zusammen sei: "Für sie war sie eine Schwester. Und es gefällt ihnen immer noch nicht." Mittlerweile leben Musk und Jana Bezuidenhout nicht mehr zusammen, es gebe aber noch "Zuneigung", wie es der 76-Jährige ausdrückt.

Elon Musk bezeichnet seinen Vater als "schrecklichen Menschen"

Auch sein Sohn Elon Musk, der aus der Ehe von Errol Musk und seiner Ex-Frau Maye stammt, war 20, als sein Vater mit der Mutter von Jana Bezuidenhout zusammenkam. Der Milliardär soll "wütend" auf die Nachricht reagiert haben, heißt es in der "Sun". Das Verhältnis zwischen Vater und Sohn ist angespannt, Musk hatte seinen Vater 2017 im "Rolling Stone" als einen "schrecklichen Menschen" bezeichnet.

Elon Musk: Tesla-Milliardär ist nach Zwillingsgeburt Vater von 9 Kindern

Dabei haben beide zumindest in Bezug auf das Kinder zeugen ähnliche Einstellungen. Elon Musk kommentierte das Bekanntwerden seiner Zwillinge via Twitter nämlich so: "Ich tue mein Bestes, um der Unterbevölkerungskrise zu helfen. Eine kollabierende Geburtenrate ist bei weitem die größte Gefahr, der die Zivilisation ausgesetzt ist."

Quellen: "The Sun" / "Rolling Stone" / Elon Musk auf Twitter

epp

Mehr zum Thema



Newsticker